Discofox Paare weiter auf Erfolgskurs

Unsere überaus fleißigen Discofox Turnier Paare waren wieder unterwegs um auf fremden Parketten ihr Können zu zeigen. Am 09. Mai 2015 verschlug es sie nach Siegen zum TAF Siegener Discofox Cup 2015. 

 

TAF Siegen 2015 II AMit dabei wie immer Dirk und Melanie Kietzmann, die auch an diesem Tag die Möglichkeit des Doppelstarts in den Klassen HGR B und HGR II A nutzen. 

In der Hauptgruppe B stellten sie sich also nicht nur den Blicken der Wertungsrichter sondern auch der jüngeren Konkurrenz. Diesen Vergleich müssen die Beiden aber nicht scheuen. Schon auf vielen früheren Turnieren konnten sie Paare, die durch Studium und Schule mehr Zeit zum Trainieren haben, hinter sich lassen. An diesem Tag war es ihnen leider nicht vergönnt in das Finale der Klasse einzuziehen. Aber auch der erreichte 7. Platz, also Anschluss an die Endrunde, ist ein wirklich hervorragendes Ergebnis. 

In der HGR II A stand schnell fest, dass alle vier gemeldeten Paare ins Finale kommen würden. Aber dies hieß für unser Paar nicht, dass sie sich in der Vorrunde ausruhen konnten. Im Gegenteil! Von Beginn an gaben sie alles - sowohl in der Vor- als auch in der Endrunde. So viel Einsatz musste natürlich belohnt werden. Voller Stolz durften Dirk und Melanie bei der Siegerehrung den Pokal für den Sieger des Turniers entgegen nehmen (1. Platz). 

 

TAF Siegen 2015 APierre Vihar und Jennifer Ghalous wollten sich an diesem Tag die letzte noch fehlende Platzierung und noch einige weitere Punkte für ihren Aufstieg in die S-Klasse ertanzen. 

Und obwohl es auch in dieser Klasse mit allen Paaren in die Endrunde gehen würde, hielten sie sich über das gesamte Turnier ihr Ziel vor Augen um noch besser zu sein. Motivation und Können machten, nicht nur an diesem Tag, den Unterschied. Pierre und Jennifer konnten sich bis fast ganz nach vorne tanzen und sicherten sich neben einige Punkten mit dem ertanzten 2. Platz die ersehnte Platzierung. Bleiben nur noch 38 Punkte bis zum Aufstieg! 

 

TAF Siegen 2015 SAuch Patrick Klein und Nadine Richter waren mit von der Partie. In der höchsten Amateuerklasse, der S-Klasse, durften sie neben Slow und Quick auch eine Kür zum Besten geben. Wie auch in vielen anderen Klassen dieses Tages konnten sich hier alle gestarteten Paare für das Finale qualifizieren.

Kleine Felder, wie das der S-Klasse, laden Besucher und Wertungsrichter immer ein, einen besonders kritischen Blick auf die Paare zu werfen, da einfach mehr Zeit pro Paar dafür zur Verfügung steht. Für Patrick und Nadine war das allerdings kein Problem. Ihre intensiven Trainings, egal ob Basic oder Programm, gaben viel Selbstvertrauen. So war es auch nicht erstaunlich, dass sich die Beiden bis aufs Treppchen vortanzten und dort den Silberrang (2. Platz) belegten.

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Paare - mal wieder eine Topleistung! Wir wüssten nicht, wie wir stolzer sein könnten.