Halloween Spass-Turnier + Feier müssen ausfallen

Halloween AusfallLiebe Fans des gepflegten Gruselns,

 

leider haben wir heute keine guten Neuigkeiten für euch. Auf Grund der geringen Zahl gemeldeter Paare müssen wir leider das für diesen Freitag (31.10.2014) geplante Turnier sowie die Feier absagen.

 

Wir sind sehr traurig darüber und hoffen auf euer Verständnis.

 

 

 

 

 

 

Treppchenplatz bei offener Duisburger Stadtmeisterschaft

Ronald Susanne DuisburgDas letzte Wochenende ließ ganz Deutschland von einem goldenen Herbst träumen. Mehr als 20 Grad lockten die Menschen ins Freie - in die Städte, in die Eiscafés und ins Bürgerhaus Hagenshof. In den Hagenshof? Bei diesem Wetter? Tanzbegeisterte werden an dieser Stelle laut "Na klar!" rufen. Denn dort fand an diesem Tag die offene Duisburger Stadtmeisterschaft für die Senioren II D-S Standard statt. Unter ihnen auch ein TTCO Paar: Ronald und Susanne Pisanski. Auf dem bekannt glatten Parkett des Bürgerhauses ging es bei strahlendem Sonnenschein pünktlich um 13.00 Uhr mit der Senioren II D los. Mit fünf startenden Paaren war die Anspannung in der Vorrunde bei allen Paaren nicht ganz so groß, da bereits zu diesem Zeitpunkt schon feststand, dass sich alle für das Finale qualifizieren würden. In der ersten Runde waren sie auf Grund des Parketts und der "Ellenbogen"-Mentalität der anderen Paare noch etwas verunsichert und belegten, schaut man sich das Ergebnis an, noch den 4. Platz. Natürlich wusste dies noch keins der Paare zu diesem Zeitpunkt. In der Endrunde hatten sich die Beiden dann auf die Gegebenheiten eingestellt und wirkten souveräner als noch in der Vorrunde. Im langsamen Walzer ertanzten sie sich den 4. Platz, konnten aber im Tango und im Quickstep punkten und beides Mal den 3. Platz für sich beanspruchen. Da die Wertungen für die anderen Paare eindeutig waren, war schnell klar, dass es der Bronzerang werden würde. Und so war es dann auch - bei der Siegerehrung durfte sich das erfolgreiche Ehepaar aufs Treppchen stellen und ihren ertanzten 3. Platz genießen.

 

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch und freuen uns auf euren nächsten Auftritt auf dem Tanzparkett :)

TAF Deutsche Meisterschaft Discofox - Finale und Aufstieg

dsc 4215

Lang erwartet und endlich ist sie da - das Highlight des Discofox Turnierjahrs: die TAF Deutsche Meisterschaft 2014. Am 11.10.2014 machten sich also vier Paare des Tanz-Turnier-Club Oberhausen auf den Weg ins hessische Neu-Isenburg. 

 

 

 

 

dsc 4670Die ersten, die die Meisterschaftsfläche betraten waren Sebastian Schaefer und Vivian Jänecke und Pierre Vihar und Jennifer Ghalous. Die Ziele für diesen Tag? Ganz klar die Nervosität in den Griff kriegen und natürlich sich so weit wie möglich vorne zu platzieren. Trotz einer guten Leistung mussten sich Pierre und Jenni leider bereits nach der Vorrunde geschlagen geben. Sie erreichten den geteilten 8. Platz und somit den Anschluss ans Finale. Sebastian und Vivian konnten wiederum mit ihrer Leistung überzeugen und sich für die Endrunde qualifizieren. Souverän und mitreißend zeigten sie sich in der entscheidenden Runde und konnten sich so den Silberrang (2. Platz) auf dieser Meisterschaft ertanzen. Aber sie hatten noch einen (Riiiiiesen)Grund sich zu freuen: Mit diesem Ergebnis ertanzten sie sich den Aufstieg in die Hauptgruppe S. 

 

dsc 4677In der S-Klasse starteten ebenfalls zwei TTCO Paare: Patrick Klein und Nadine Richter und Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski. Natürlich war auch hier das erklärte Ziel die Finalerreichung - was beiden auch ohne Problem gelang. Bis dahin konnte man bereits von einer super Leistung sprechen. Aber die Finaldarbietung aller Paare war wirklich fantastisch. Patrick und Nadine durften sich über den 6. Platz freuen. Dominik und Sabrina ertanzten sich Bronze (3. Platz). 

 

 

Wiederum wissen wir nicht recht, was wir eigentlich noch sagen sollen. Ein Erfolg jagt den nächsten! Herzlichen Glückwunsch, liebe Paare. Wir sind sehr stolz, dass ihr unter unserer Flagge tanzt. Viel Spaß beim Erarbeiten der Kür wünschen wir Sebastian und Vivian :) 

 

Gastauftritt der Discofox Paare bei der dj-hitparaden Party

Mal was ganz anderes zu berichten haben wir vom 09.10.2014. Unser Zumba Trainer Marc Aguilar wurde angesprochen, ob er einige gute Discofox-Tänzer kennen würde, die bei der dj-hitparade - die Party 2014 Lust hätten im Background zu tanzen. Diese Party fand in der Königsburg Krefeld statt und Schlager Stars wie Claudia Jung und der Wendler ließen es sich nicht nehmen im Rahmen dieser CD Vorstellung, präsentiert von Uwe Hübner, aufzutreten. Vier Paare durften dabei auf der Bühne und sieben davor ihr Können zeigen und so auch die Zuschauer zum Mitmachen animieren. 

Natürlich ließen sich Lutz und Sandra, Sebastian, Vivian, Rouven, Elke und Rolf dieses Spektakel nicht entgehen und legten eine klasse Show aufs Parkett. Es wurde viel gelacht und viel getanzt und alle waren sich einig: Das war ein geiler Abend.

 

Danke Marc, dass du an unsere Discofox-Paare gedacht hast :) 

Essen bietet gutes Parkett für Pisanskis

Am 28.09.2014 lud der Tanzsportclub casino blau-gelb essen zum Turnier für die Senioren II ein. Ronald und Susanne Pisanski nahmen diese Einladung auf ihrem Weg in die C-Klasse nur zu gerne an. Zehn Paare waren angereist, um an diesem Samstag um Punkte und Platzierungen zu tanzen. Der Weg zu einer Platzierung führte allerdings nur über eine erfolgreiche Vorrunde. Hinter diese Aufgabe konnten Ronald und Susanne ein Häkchen setzen - sie hatten sich mit ihrer Leistung für das Finale qualifiziert. 

Hier konnten sie noch ein weiteres Paar hinter sich lassen und erreichten den 5. Platz. 

 

Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Ergebnis :) 

Finalplatz für Dominik und Sabrina bei WM in Graz

Samstag, 04. Oktober 2014, die (Discofox) Welt schaut nach Graz. Denn dort findet innerhalb der IDO World and European Couple Dance Championship die Weltmeisterschaft Discofox statt. Unter ihnen, wie im Vorjahr, Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski. Der einzige Unterschied: In diesem Jahr gingen sie für den Tanz-Turnier-Club Oberhausen an den Start. Die Teilnehmer des Turniers kamen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Kroatien, Schweden, Italien und Polen. Insgesamt 18 Paare - drei davon aus Deutschland - wollten den Titel und würden ganz sicher alles dafür tun. So war das Niveau des Turniers von Anfang bis zum Ende auf einem sehr hohen Niveau. Natürlich, könnte man sagen, es ist ja schließlich eine Weltmeisterschaft. Dennoch wollte sich keiner sagen lassen, er habe nicht auch noch das letzte Bisschen aus sich herausgeholt.

Große Freude dann auf der deutschen Seite, alle drei Paare hatten das Finale erreicht. Nun hieß es also noch ein letztes Mal aufs Parkett. Dominik und Sabrina ertanzten sich einen hervorragenden fünften Platz und konnten somit ihre Position im internationalen Umfeld bestätigen. 

 

Wir gratulieren Dominik und Sabrina von Herzen zu diesem super-super-super tollen Ergebnis :) Wir sind soooooooooooo stolz auf euch!

 

Aufstieg für Kietzmanns - mit Finalplatz in die A

Während sich die Menschen und auch die Natur langsam auf die kommende Kälte vorbereiten, wurde es in der Stadthalle Mülheim noch mal richtig heiß. am 20.09.2014 fanden dort die TAF German Masters Discofox 2014 statt. Mit dabei - wie sollte es auch anders sein - die Turnierpaare des Tanz-Turnier-Club Oberhausen. 

 

Die ersten, die an diesem Samstag das Parkett des geschmückten Saals betreten durften waren Dirk und Melanie Kietzmann und Lutz Menzel und Sandra Forejt. 19 Paare waren für das Turnier der Hauptgruppe C aus ganz Deutschland angereist. Bereits in der Vorrunde wurde deutlich, dass es sich um starke Konkurrenz für unsere Paare handelte. Dennoch konnten beide die erste Runde erfolgreich hinter sich lassen und in die 1. Zwischenrunde einziehen. Dort mussten sie sich dann allerdings geschlagen geben: Mit dem geteilten 13. Platz schlossen beide Paare das Turnier ab. 

 

HGRIIBFür Kietzmanns ging es in der Hauptgruppe II B weiter. Zu ihnen gesellten sich Georg und Renate Usai, Dirk und Angela Mattern und Michael und Gabi Nienhaus. Für Dirk und Melanie war es ein ganz besonderes Turnier - es sollte ihr letztes in der B-Klasse sein. Die fehlenden drei Punkte sollten zu schaffen sein - dennoch gaben sie bereits in der Vorrunde Vollgas. Denn, so sagt man, kommt es manchmal anders, als man denkt. Aber es kam nicht anders. Mit einem großen Lächeln auf dem Gesicht freuten sie sich über ihren Finaleinzug. Mit ihnen freuen durften sich auch Dirk und Angela Mattern. Michael und Gabi (9. Platz) sowie Georg und Renate (8. Platz) mussten sich leider an diesem Tag aufs Zusehen beschränken. Dennoch ließen sie sich die Laune nicht verderben und feuerten die verbleibenden TTCOler lauthals an. Die konzentrierten sich auf das Geschehen auf der Fläche und tanzten ihre letzte Runde an diesem Tag. Dirk und Angela wurden abschließend vom Wertungsgericht auf dem 7. Platz gesehen, Dirk und Melanie wurden mit dem vierten Platz im Slow und dem fünften im Quick in der Endausrechnung Fünfte. Die gewünschten drei Punkte waren geholt und der Aufstieg endlich geschafft. Dies wurde dann mit den Lieben am Flächenrand ausgiebig gefeiert. 

 

Michael und Melissa Becker starteten in der Hauptgruppe B. Mit viel Elan tanzten sie ihre Vorrunde, mussten sich aber leider bereits dort der Konkurrenz geschlagen geben. Sie belegten den 14. Platz.

 

HGRAMunter ging der TTCO Reigen weiter: In der Hauptgruppe A warteten Sebastian Schaefer und Vivian Jaenecke sowie Pierre Vihar und Jennifer Ghalous auf ihren Einsatz. Beiden konnte man ansehen, dass sie ganz heiß darauf waren, endlich die Fläche zu betreten und loszulegen. Trotz des kleineren Feldes wurde eine Vorrunde und eine Endrunde getanzt. Gekonnt setzten sich beide Paare in Szene und zeigten den Wertungsrichter ihr Können. Bei der anschließenden Wertung war die Spannung dann groß - welchen Platz hatten sie sich ertanzt? Zuerst erfuhren dies Pierre und Jenni. Sie belegten den 5. Platz. Sebastian und Vivian mussten etwas länger warten, denn sie durften sich Sieger des Turniers (1. Platz) nennen. Für beide Paare war dieses Turnier noch einmal eine gute Einschätzung vor der anstehenden Deutschen Meisterschaft. 

 

HGRIIANach einer längeren Turnierpause meldeten sich Uwe und Andrea Hertrampf auf diesem Turnier in der Hauptgruppe II A zurück. 14 Paare standen in der Vorrunde auf der Fläche und alle wollten ganz nach vorne. Im Endeffekt gelang das aber nur sechs Paaren - darunter auch die TTCOler Uwe und Andrea. Im Finale wurde dann vom Seitenrand noch einmal kräftig angefeuert, damit Uwe und Andrea noch einmal alle Kräfte mobilisieren konnten. Der Einsatz lohnte sich - unser Paar erreichte einen hervorrangenden 6. Platz

 

 

HGRSHighlight der Veranstaltung waren wie immer die S-Klassen. In der Hauptgruppe S starteten für den TTCO Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski. Dass sie einen der vorderen Plätze für sich beanspruchen würden, war allen von vorne herein klar. Der Showdown des Turniers ereignete sich dann im Finale. Dominik und Sabrina lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen mit einem anderen Paar - der Slow ging an die Konkurrenz, den Quick gewannen sie. Die Entscheidung musste in der Kür fallen. Mit ihrer Harry Potter Show konnten sie wie immer viel Applaus erzielen. In der offenen Wertung sahen sie dafür den 2. Platz. Das hieß in der Endausrechnung ebenfalls 2. Platz. Wieder ein super Ergebnis für die Beiden. Aus Verbundenheit starteten Rolf "Old Man" Schlüter und Elke "Hexe" Bastians-Schlüter für einen Mülheimer Verein - dennoch durften sie sich auch der Anfeuerung der anwesenden TTCOler sicher sein. Sie erreichten im Finale den 6. Platz. 

 

Am Flächenrand im Einsatz waren als Wertungsrichter Rouven Grassel und als Protokoller Verena Osowski.

 

Wir gratulieren allen unseren Paaren zu diesen hervorragenden Leistungen und im Besonderen Dirk und Melanie zu ihrem Aufstieg in die II A. Viel Spaß und Erfolg für die kommenden Zeiten :) 

Turnier am schönen Bodensee

Eine Woche vor den German Masters im heimischen Ruhrgebiet, ging es für Dirk und Melanie Kietzmann sowie Pierre Vihar und Jennifer Ghalous an den schönen Bodensee nach Friedrichshafen. Dort fand am 13. September 2014 die TAF Süddeutsche Discofox-Meisterschaft 2014 statt.

 

sdm dirk melanieDirk und Melanie nahmen die Möglichkeit des Doppelstarts wahr und starteten entsprechend zuerst in der Hauptgruppe C. Dort tanzten sie sich von der Vor- in die Hoffnungsrunde und mussten sich dort leider der Konkurrenz geschlagen geben. Dennoch erreichten sie mit dem 8. Platz den Anschluss ans Finale. In der Hauptgruppe II B war der Sprung ins Finale für die Beiden aber klare Sache. Gekonnt tanzten sie sich durch den Slow und den Quick und durften sich hinterher über den 4. Platz und eine weitere Medaille freuen.

 

sdm pierre jenniPierre und Jennifer gelang in der Hauptgruppe A ebenfalls die Qualifikation für die Endrunde. Hier ging es gehörig zur Sache - es wurde getanzt bis sich die Balken bogen. Am Ende des Finales wurden auch die Beiden mit einer Urkunde und einer Medaille für das Erreichen des 5. Platzes geehrt.

 

 

 

 

 

DF Paare auch in Lüdenscheid wieder vorne dabei

Nachdem unsere Paare während der Sommerferien ein wenig "Turnierruhe" genießen konnten, ging es in den vergangenen Wochen wieder fleißig aufs Parkett. Vor zwei Wochen noch in Köln, verschlug es sie am 06. September 2014 ins Sauerland. In Lüdenscheid richtete die ansässige Tanzschule die TAF NRW Open Reg. Discofox 2014 aus.

 

c-klasseLos ging es für das TTCO Auffeuerungs-Team wieder einmal in der C Klasse. Dirk und Melanie Kietzmann sowie Lutz Menzel und Sandra Forejt waren wie immer mit vollem Eifer von Anfang an bei der Sache. Dirk und Melanie gelang der Sprung ins Finale leider nicht - dennoch konnten sie sich über den Anschlussplatz (7. Platz) freuen. Lutz und Sandra jedoch schafften die Qualifikation und konnten sich mit einer erneuten guten Leistung auf Platz 4 vortanzen. Dirk und Melanie hätten gerne noch, wie eigentlich immer, ein weiteres Mal getanzt, aber das Turnier der Hauptgruppe II fand an diesem Tag mangels Teilnehmer leider nicht statt. 

 

b-klasseWeiter ging es also in der Hauptgruppe B mit Michael und Melissa Becker. Das Paar, das nach seinem Aufstieg erst wenige Turniere in dieser Klasse getanzt hatte, zeigte eine überzeugende Leistung und konnte die zweite Finalteilnahme für den TTCO verzeichnen. Also, noch einmal tief einatmen und rein in die Endrunde. Dort erreichten sie dann den 7. Platz und strahlten bei der Siegerehrung glücklich in die Kamera.

 

 

a-klasse-2In der Hauptgruppe A gab es wiederum zwei Paare anzufeuern: Pierre Vihar und Jennifer Ghalous sowie Sebastian Schaefer und Vivian Jänecke. Dass die Größe des Starterfeldes nicht immer bedeutet, dass man leichtes Spiel hat, ist allen Tänzern durchaus bewusst. Daher legten sich unsere beiden Paare ordentlich ins Zeug um sich weit vorne zu platzieren. Und zur Freude aller erreichten Beide einen Treppchenplatz. Pierre und Jennifer tanzten sich auf einen hervorragenden 3. Platz und Sebastian und Vivian konnten sich auf das oberste Treppchen tanzen (1. Platz).

 

s-klasse-1Das letzte Turnier mit TTCO Beteiligung war das der Hauptgruppe S. Motiviert wie immer, standen Patrick Klein und Nadine Richter auch wieder auf dem Parkett. Zwar gab es auch hier noch wenige teilnehmende Paare, aber die Qualität der Darbietungen war sehr hoch. Nach Slow, Quick und Kür -gefühlt wie im Flug - stand dann auch schon das Ergebnis fest: Patrick und Nadine hatten den 2. Platz erreicht und durften neben der Urkunde ebenfalls einen schönen Pokal mit nach Hause nehmen.

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Paare! :) Jetzt zwei Wochen ausruhen für die German Masters in Mülheim. Wir drücken euch die Daumen!

P.S.: An dieser Stelle auch mal ein dickes Dankeschön an Dirk Kietzmann, der uns so schön mit Fotos der Turniere versorgt :)))

 

 

Bye-bye C-Klasse! Aufstieg für Marcel und Samira

marcel samira bonnStellen wir uns vor, wir haben ein ehrgeiziges junges Hauptgruppe C Standard Paar, das bereits alle notwendigen Platzierungen für den Aufstieg in die B-Klasse beisammen hat, dem aber noch einige Punkte zu diesem Ziel fehlen. Was sollte dieses Paar also am besten tun? RICHTIG! Zum Bonner Sommerpokal fahren - denn, erfahrungsgemäß reisen zu diesem Turnier viele, viele Paare aus dem ganzen Land ein.

 

Und so war es auch in diesem Jahr vom 30.-31. August 2014. Nach einem sehr erfolgreichen Abschlusstraining waren Marcel Kleine-Boymann und Samira  Jumerov hochmotiviert und selbstbewusst. Das mussten sie auch sein, denn die übrigen 22 Paare waren nicht angereist, um andere an sich vorbeiziehen zu lassen. Gefühlt kaum angekommen ging es auch schon in die Vorrunde. Geschmeidig und präzise zeigten sie ihre vier Programme und konnten sich damit 17 Kreuze und den Einzug in die nächste Runde sichern. Dort tanzten dann nur noch die Hälfte aller angetretenen Paare. Da das Finale nun schon fast zum Greifen nahe war, nahm sich unser Paar vor die Leistung der Vorrunde zumindest zu wiederholen wenn nicht besser zu machen. Die Konkurrenz legte sich aber ebenfalls weiterhin ins Zeug und so war es auch für die Zuschauer ein spannender Konkurrenzkampf um die Endrundenplätze. Aber, Marcel und Samira meisterten auch diese Herausforderung. Im finalen langsamen Walzer noch auf dem vierten Platz, sicherten sie sich in den folgenden drei Tänzen jeweils den 3. Platz und wurden so auch in der Gesamtausrechnung Dritte. Mit einem großen Lächeln über den Treppchenplatz und vielen, vielen, vielen Punkten im Gepäck ging es danach dann erst mal wieder nach Hause - ausruhen für den zweiten Tag und den Kampf um den Aufstieg.

 

Am Sonntag waren es zwar eine handvoll weniger Paare als am Vortag, aber dennoch genug mögliche "Punktelieferanten" für die TTCOler. Dem ersehnten Aufstieg so nahe zu sein, erhöhte die Nervosität doch ein weniger mehr als gedacht. Die Wertungsrichter sahen die Vorrunderundenleistung der Beiden an diesem Tag ähnlich der von Samstag und belohnten sie abermals mit 17 Kreuzen. Und wieder waren es 12 Paare in der Zwischenrunde - wieder vier Tänze und wieder das bange Warten auf die Mitteilung der Finalteilnehmer. Leider wurde unser Paar nicht für das Finale aufgerufen (10. Platz)  - aber ein Blick auf das Startbuch zeigte dann trotzdem das gewünschte Ergebnis: Marcel und Samira hatten genug Punkte gesammelt um in die Hauptgruppe B Standard aufzusteigen.

 

Wir gratulieren unserem erfolgreichen Paar herzlich zum Aufstieg und wünschen ganz viel Spaß bei den neuen Herausforderungen.

 

Auch für ein weiteres TTCO Paar galt es auf dem Sommerpokal ein paar weitere Punkte zu sammeln. Ronald und Susanne Pisanski starteten in der vom Startfeld her etwas kleineren Senioren II D Standard: Insgesamt zwölf Paare beanspruchten in dieser Klasse die Aufmerksamkeit der Wertungsrichter. Nach einer kurzen Rechenpause nach Beendigung der Vorrunde wurden dann die sechs Finaleteilnehmer aufgerufen. Der Sonntag war aber anscheinend kein "TTCO" Tag, denn auch die Beiden schieden aus. Mit dem erreichten 7. Platz, also Anschluss ans Finale, mussten sie sich trotzdem nicht verstecken und konnten wiederum einige wichtige Punkte mitnehmen.

Jugendolympiade - alle Neune!

Während unsere Discofox Turnierpaare am 23. August 2014 fleißig um Platzierungen und Punkte tanzten, "kämpfte" ein Teil unserer Jugend um ein paar neue Punkte bei der Jugendolympiade. Zusammen mit dem Jugendwart Sebastian Schaefer machten sich die Jugendlichen zwei schöne Stunden beim Bowling. Neben vielen Spares und Strikes kamen die Gespräche miteinander aber auch nicht zu kurz und so waren alle überrascht, als die gemeinsame Zeit so schnell vorrüber war. Dennoch konnten alle ein paar schöne Erinnerungen und natürlich die erhofften weiteren Punkte mitnehmen. Nächster Stopp der Jugendolympiade ist am 6. September das Moonlight Minigolfen. Anmeldungen werden noch entgegen genommen :) 

 

Gleich am nächsten Tag gab es aber noch ein Highlight für die Kleinsten. Ebenfalls zusammen mit Sebastian Schaefer ging es für die Kids in die Tobebox. Hier konnten sie nach Lust und Laune spielen, toben und sich auspowern. 

 

Danke an unseren Jugendwart für die Organisation. Wir hoffen, es hat euch genauso viel Spass gemacht wie uns :)