Deutschland Cup Discofox - TTCOler im Finale

Am 23. August 2014 fand in Köln der TAF Deutschland Cup Discofox statt. Und da ein Discofox Turnier in NRW ohne TTCO Beteiligung kaum denkbar ist, waren natürlich auch wieder einige unserer Paare am Start. 

Den Anfang machten, wie so oft, Dirk und Melanie Kietzmann sowie Lutz Menzel und Sandra Forejt mit ihrem Start in der Hauptgruppe C. Mit insgesamt 23 Paaren war dieses Turnier an diesem Tag das größte. Paare aus ganz Deutschland hatten sich für dieses Turnier auf den Weg nach Köln gemacht. Aber egal ob aus Hamburg oder Köln, alle Paare müssen in der Vorrunde starten. Dirks und Melanies Darbietung brachte sie in dieser Klasse auf den 17. Platz. Für Lutz und Sandra ging es dagegen noch eine Runde weiter, bevor auch sie sich der starken Konkurrenz geschlagen geben mussten. Sie erreichten den 12. Platz. Beide Paare wurden mit ihrem Ergebnis jeweils Anschlusspaar an die nächste Runde. 

 

HGRII DF D Cup 2014In der Hauptgruppe II B stellte der TTCO fast die Hälfte aller Teilnehmer: Michael und Gabi Nienhaus, Georg und Renate Usai, Dirk und Angela Mattern sowie wiederum Dirk und Melanie Kietzmann. Aber von einem Konkurrenzkampf untereinander war auf Grund der guten Stimmung an ihrem Tisch keine Rede sein. Im Gegenteil - man feuerte sich lautstark an und freute sich über die gelungenen Auftritte der Freunde. Für drei der vier Paare ging es dann auch ins Finale. Michael und Gabi wurden Anschlusspaar und erreichten den 8. Platz. In einem spannenden Finale ertanzten sich Dirk und Melanie den 7., Georg und Renate den 5. und Dirk und Angela den 4. Platz

 

HGRA DF D Cup 2014Fehlten nur noch drei der TTCO Paare. Pierre Vihar und Jennifer Ghalous starteten in der Hauptgruppe A. Hier wurde direkt ein Finale mit acht Paaren getanzt, so dass das bange Hoffen auf eine Finalteilnahme schon einmal wegfiel. Nicht weggefallen war dafür aber ihr Ehrgeiz sich gut zu platzieren. So konzentrierten sie sich auf ihre Stärken und ertanzten sich so den 4. Platz. 

 

 

 

HGRS DF D Cup 2014Die letzten zwei Paare gingen in der Hauptgruppe S an den Start: Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski sowie Patrick Klein und Nadine Richter durften sich in der höchsten Klasse in einem Feld von insgesamt sieben Paaren unter Beweis stellen. Auch hier wurde direkt ein Finale getanzt. Während bis zur A-Klasse "nur" Quick und Slow getanzt werden, zeigt die S-Klasse einen dritten Tanz - ihre Kür. Wie immer sorgte dieser Teil für viel A und O, denn hier zeigt sich am Besten das Können und auch die Kreativität der Paare (und natürlich ihrer Trainer). Patrick und Nadine konnten mit ihrer modernen Darstellung überzeugen und erreichten den 4. Platz. Dominik und Sabrina setzten ihre Erfolgsserie mit ihrer Harry Potter Kür fort und konnten sich über einen weiteren Turniersieg (1. Platz) freuen. 

 

Wir gratulieren unseren Paaren ganz herzlich zu diesen erneuten Top-Leistungen und drücken schon einmal die Daumen für das nächste Turnier Anfang September. 

 

 

 

Finalplatz für Marcel und Samira in Köln

Kurz nach Beginn der Sommerferien lud der TTC Rot-Gold Köln Paare aller Altersklassen zu den 12. Kölner Sommer-Tanzsporttagen. Die zweitägige Veranstaltung bot Paaren und Zuschauern mehr als 20 Turniere von der D bis zur S Klasse. Als eins der angereisten Paare nahmen Marcel Kleine-Boymann und Samira Jumerov am 12. Juli 2014 am Turnier der Hauptgruppe C Standard teil. Bei insgesamt zehn teilnehmenden Paaren war klar, dass es eine Vor- und eine Endrunde geben würde. Und letztere war (natürlich) das Ziel unseres ehrgeizigen Paars. Wie von den Beiden gewohnt zeigten sie in der Vorrunde bereits, dass sie einen Platz im Finale haben wollten. Mit ertanzten 19 von 20 Kreuzen war der Einzug ins Finale dann nur noch Formsache. Im Finale selbst sahen die Wertungsrichter die Leistung unseres Paars unterschiedlich - der eine Teil sah sie auf dem 1., 2. oder 3. Platz, der andere weiter hinten. Unser Paar musste also bis zur Verkündung des Ergebnisses warten, ehe sie ihre finale Platzierung erfuhren. Letztendlich konnten sie sich über den 5. Platz und eine weitere Platzierung freuen. 

 

Herzlichen Glückwunsch an unser sympatisches Paar. 

Pisanskis erfolgreich beim Nachbarverein

Pisanskis RoyalAm 27. Juli 2014 machten sich Ronald und Susanne Pisanski auf den - zur Abwechslung mal nicht so langen Weg - zum Nachbarverein TC Royal Oberhausen. Der Seniorenturniertag bot Paaren und Zuschauern insgesamt sechs Turniere. Mit lediglich fünf Paaren war das Feld der Senioren II D Standard zwar klein, aber dafür nicht weniger anspruchsvoll. Das Turnier wurde, zur Freude der Paare, mit Vor- und Endrunde getanzt, so dass alle zwei Mal die Gelegenheit hatten sich zu präsentieren. Sieht man sich das Zwischenergebnis an, wird klar, dass Ronald und Susanne bereits nach der Vorrunde einen sehr guten Stand hatten. Da man das als Paar allerdings zu der Zeit noch nicht weiß, hieß es auch in der Endrunde Gas geben. Die Wertungen am Ende jedes Tanzes bestätigten dann die Wertungen der Vorrunde. Mit 13 von 15 gezeigten 3. Plätzen lautete dann auch die Platzierung im Endergebnis "3. Platz". 

 

Wir gratulieren Ronald und Susanne herzlich zu diesem Treppchenplatz. 

Jugendolympiade, zweiter Teil

 

Flyer OpeningLiebe Kinder und Jugendliche, 

hier noch einmal zur Erinnerung die Termine der Jugendolympiade und einige News dazu. 

 

23. August 2014, Bowling
16.00 - 18.00 Uhr, Kids (ENTFÄLLT LEIDER)
20.00 - 22.00 Uhr, Jugendliche

 

06. September 2014, Moonlight Minigolf
ab 16.00 Uhr

 

Anmelden könnt ihr euch unter 0208/892122 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wir freuen uns auf Euch! :)

 

Turniertag für die Senioren im TTCO

Am 19. Juli 2014 lud der Tanz-Turnier-Club Oberhausen e.V. Paare der Senioren III und IV ein, Ihr Können in den Standardtänzen zu zeigen. Trotz immer größer werdender Hitze im Clubheim waren die Paare motiviert und boten Zuschauern und Schlachtenbummlern viel Gelegenheit sie zu beklatschen und mitzufiebern.

 

Wir danken allen Teilnehmern, Gäste, Wertungsrichtern und Helfern für Ihren Besuch und Einsatz. 

 

Ergebnisse des Turniertags können hier abgerufen werden: 

 

    Samstag, 19. Juli  2014  :: Seniorenturniertag  
    12.00 Uhr Senioren III D Standard Startgebühr 5,00 Euro  Ergebnis
    13.00 Uhr Senioren III C Standard Startgebühr 5,00 Euro  Ergebnis
    14.00 Uhr Senioren III B Standard Startgebühr 5,00 Euro  Ergebnis
    15.00 Uhr Senioren III A Standard Startgebühr 5,00 Euro  Ergebnis
    16.00 Uhr Senioren III S Standard Startgebühr 5,00 Euro  Ergebnis
    17.00 Uhr Senioren IV B Standard Startgebühr 5,00 Euro  Ergebnis
    18.00 Uhr Senioren IV A Standard Startgebühr 5,00 Euro  Startliste
    19.00 Uhr Senioren IV S Standard Startgebühr 5,00 Euro  Ergebnis

 

 

Alle Jahre wieder: danceComp in Wuppertal

13879 613798795393667 4712970392642492493 nAuch in ihrem 11. Jahr wird die danceComp nicht müde immer neue Teilnehmerrekorde aufzustellen: Mehr Paare als je zuvor kamen vom 04.-06. Juli 2014 nach Wuppertal um in der schönen historischen Stadthalle ihr Können unter Beweis zu stellen. Mit mehr als 60 Turnieren ist das Wochenende eine Mammutaufgabe für Organisatoren und Helfer. Aber wie immer haben sich die Mühen der ehrenamtlichen Helfer gelohnt: Die Hallen der historischen Stadthalle verliehen den Turnieren mit ihrem Ambiente zusätzlichen Glanz. Man hatte sogar den Eindruck, dass das Lächeln der Tänzerinnen und Tänzer noch größer und noch strahlender war als sonst.

 

Für den TTCO waren an diesen Tagen einige Mitglieder am Start - allerdings nur zwei auf dem Parkett: Marcel Kleine-Boymann und Samira Jumerov. Für ihren ersehnten Aufstieg in die Hauptgruppe B Standard wollten sie im Turnier der C-Klasse weitere wichtige Punkte sammeln. Ihr Ziel: Die Maximalzahl von 20 Punkten. Noch von tollen Momenten ihres Abiballs am Vorabend erfüllt, strahlte Samira bereits am Flächenrand über beide Ohren. Das änderte sich auch auf der Fläche nicht. Zu ihrem Lächeln passte auch das Tanzen unseres Paars: elegant und ausdrucksstrak bewegten sie sich über das Parkett und konnten fast alle der 28 Kreuze für sich verbuchen. Das Weiterkommen in die nächste Runde sicherte Marcel und Samira bereits viele Punkte, denn es verblieben insgesamt nur 20 von 39 Paaren. Dass sie an diesem Tag nicht vorne mit dabei sein würden, war unserem Paar klar. Dennoch traten sie auch zur zweiten Runde voll motiviert an. Ein Blick auf das finale Ergebnis zeigt, dass nur 2 Kreuze zum Einzug in das Semifinale fehlten. Samira und Marcel schlossen das Turnier mit dem 16. Platz ab und erhielten somit die Maximalzahl von 20 Punkten: Ziel erreicht! 

 

Außerhalb des Parketts im Einsatz waren als Helfer Andreas Picker, als Mitverantwortlicher beim Check-In, Miriam Kleine-Boymann, die an der Einlasskontrolle fleißig Stempel verteilte, Rouven Grassel, als DTV Wertungsrichter, und Verena Osowski, ebenfalls am Check-In. Nachdem Marcel am Samstag selbst noch getanzt hatte, war er am Sonntag dann verantwortlich für die Musik im Offenbach Saal.

 

 

 

Wir danken unseren Mitgliedern für den Einsatz auch außerhalb des eigenen Clubheims und gratulieren auch Marcel und Samira zu einem tollen Ergebnis.

 

Fotograf: Roger Hannig

TTCOler feiern Erfolge und Aufstieg im Sauerland

HGRC DFSauerland 280614Während am 28. Juni 2014 auch daheim im Clubheim ordentlich das Tanzbein geschwungen wurde, fuhren unsere fleißigen Discofox Paare nach Lüdenscheid zum TAF Sauerland Cup Discofox 2014. Anja Maier, die ebenfalls vor Ort war, hatte als einer der Wertungsrichter an diesem Tag die Aufgabe die Besten zu ermitteln.

 

Den Anfang machten an diesem Tag Dirk und Melanie Kietzmann sowie Lutz Menzel und Sandra Forejt in der Hauptgruppe C,  die mit insgesamt 13 Paaren startete. Die erste Runde überstanden unsere beiden Paare mit Leichtigkeit. In der Zwischenrunde wurde es schon ein wenig schwieriger, aber der Wille war da und so gaben die Paare ihr Bestes. Als bekannt wurde, dass es ein Finale mit sieben Paaren geben würde, rückten die Discofoxtänzer enger zusammen und drückten die Daumen was das Zeug hielt. Als ihre beiden Startnummern aufgerufen wurden, war der gemeinschaftliche Jubel im ganzen Saal zu hören. Im darauf folgenden Finale ertanzten sich Lutz und Sandra den 4. und Dirk und Melanie erreichten den 6. Platz.   

 

In der Hauptgruppe II B standen Dirk und Melanie dann erneut auf dem Parkett. Allerdings waren sie nicht allein - neben sechs weiteren (fremden) Paaren starteten auch Georg und Renate Usai bei diesem Turnier. Mit insgesamt acht Paaren war das Turnier zwar kleiner, aber nicht weniger anspruchslos als das der Hauptgruppe C. In der Vorrunde hatten die Wertungsrichter bei diesem überschaubaren Feld genug Zeit sich mit jedem Paar zu beschäftigen. Kreuz oder kein Kreuz? Das war bei unseren beiden Paaren keine Frage: Beide qualifizierten sich fürs Finale. Hier galt es nun noch einmal alles zu geben. Das taten sie auch mit Erfolg. Dirk und Melanie durften sich über den 4. und Georg und Renate über den 5. Platz freuen.

 

Pierre Vihar und Jennifer Ghalous hatten an diesem Tag nur ein Ziel im Sinn: Die fehlenden Punkte ertanzen und (endlich) in die A-Klasse aufsteigen. Entsprechend war die Aufregung der Beiden etwas größer als bei manch anderem Turnier. Doch der Zuspruch der anderen und ihre eigene Fokussierung auf ihr Können trug sie quasi durch die mit acht Paaren durchgeführte Endrunde. Bei der Siegerehrung durften die Beiden die Treppchenstufe für den 3. Platz erklimmen. Mit dieser Platzierung konnten sie sich (mehr als) die erforderlichen Punkte ertanzen und stiegen damit in die Hauptgruppe A auf.

 

Gruppe DF 280614

 

Wir beglückwünschen unsere Paare zu diesen erneuten Erfolgen und sagen ganz besonders "Herzlichen Glückwunsch" an Pierre und Jenni und wünschen viel Spaß und Erfolg in der neuen Klasse.

Projektwoche "Let's dance" - TTCO ist dabei

Schule Seb 2014An der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck (EGG) ist es üblich, dass in den letzten Wochen vor den Ferien eine Projektwoche stattfindet. Für unser Mitglied, Margit Kleine-Boymann, selbst ambitionierte Standardtänzerin, war sofort klar unter welchem Motto diese Woche stehen sollte: "Let's dance!"
In dieser Woche sollten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Tanzarten kennen und lieben lernen. Und da Margit ja praktisch an der Quelle saß, dachte sie sich, warum nich auch den TTCO einbinden. Gesagt, getan! Sebastian Schaefer, seines Zeichens Jugendwart und Jumpstyle Trainer des  Vereins, ließ es sich nicht nehmen den Kindern und Jugendlichen eben diesen nah zu bringen. Die Teilnehmer des Kurses und sogar die beiden anwesenden Lehrerinnen nahmen seine Anregungen und Vorführungen wissbegierig auf und setzten auch alles Gezeigte gleich um.
Zwei Teilnehmer des Workshops gefiel Sebastians Stunde so gut, dass sie gleich beim nächsten Training im TTCO dabei waren.

Wir freuen uns sehr, dass wir etwas zu der Projektwoche beisteuern konnten und danken Margit und Sebastian für ihren Einsatz.

Deutsche Meisterschaften DAT Videoclip/Hip Hop

Knapp einen Monat nach ihrer erfolgreichen Qualifikation bei den Westdeutschen Meisterschaften fuhr unsere Formation "First Temptation" am 21. Juni 2014 nach Mannheim zu den Deutschen DAT Videoclip/HipHop Meisterschaften.
Unsere Mädels traten wie auch bereits in Aachen in der M-Reihe an. In einem spannenden Finale gaben die TTCOler noch einmal richtig Gas und konnten sich abschließend über den 5. Platz freuen.
Sophy Baier nutze wiederum die Gelegenheit im Einzel zu starten. Im Video Clip Dancing der M-Reihe erreichte sie den 5. Platz und im HipHop den 8. Platz der B-Reihe.

Bei den tollen Leistungen der Mädels ist noch hervorzuheben, dass vier der Mädchen in diesem Jahr zum ersten Mal Turniere tanzten.

Super Leistung Mädels, wir freuen uns sehr für euch :)

Turniertag der Hauptgruppe II im TTCO

Der Tanz-Turnier-Club Oberhausen e.V. lud kurz vor der danceComp, am 28.06.2014, noch einmal Paare der Hauptgruppe II D-A Standard und Latein ein ihr Können auf dem Parkett zu zeigen. Trotz der kleinen Startfelder waren es sehr schöne gemeinsame Stunden.
Die anwesenden Zuschauer ließen durch ihre Anfeuerungen fast vergessen, dass nur wenige von ihnen dort waren.

Wir danken allen anwesenden Paaren, Wertungsrichtern und Schlachtenbummlern, die sich an diesem trüben Samstag nach Oberhausen aufgemacht haben.

Die Ergebnisse des Tages können mit einem Klick auf die entsprechende Klasse aufgerufen werden. Fotos der Siegerehrungen stellen wir schnellst möglich in die Galerie.
 
Samstag, 28. Juni 2014
12:00 Uhr Hauptgruppe II D Standard  Ergebnis
13:00 Uhr Hauptgruppe II C Standard  Ergebnis
14:00 Uhr Hauptgruppe II B Standard  Ergebnis
15:00 Uhr Hauptgruppe II A Standard  Ergebnis
16:00 Uhr Hauptgruppe II D Latein  Ergebnis
14:00 Uhr Hauptgruppe II C Latein  Ergebnis
15:00 Uhr Hauptgruppe II B Latein  Ergebnis
16:00 Uhr Hauptgruppe II A Latein  Ergebnis

Westdeutsche Meister S Discofox: Sabrina und Dominik

Am vergangenen Samstag, dem 14.06.2014, ging es für unsere Discofox Paare nach Aachen. Dort wurde, im Rahmen des "Tanzen im Dreiländerecks", die Westdeutsche Meisterschaft ausgetanzt. Und wo es um zu holende Erfolge geht, da sind unsere Discofox Paare natürlich nicht weit!

An diesem Samstag tanzten gleich neun Paare.
HGRC WDM2014Den Anfang machten in der Hauptgruppe C Lutz Menzel und Sandra Forejt und Dirk und Melanie Kietzmann. Nach ihrer getanzten Vorrunde waren sich die mitgereisten Schlachtenbummler sicher, dass es für beide Paare in die nächste Runde gehen würde. Und sie sollten Recht behalten. In dem geschrumpften Feld ging es dann noch einmal darum alles zu geben um den Schritt in Richtung Finale zu machen. Als die sechs qualifizierten Teilnehmer aufgerufen wurden, freuten sich alle vier riesig - aber die Freude bei Dirk und Melanie war noch ein kleines bisschen größer: Zum ersten Mal hatten sie auch in der jüngeren Altersklasse den Einzug ins Finale geschafft. So motiviert ließen es sich unsere Paare natürlich nicht nehmen die Fläche zum Kochen zu bringen. Lutz und Sandra ertanzten sich einen tollen 5. Platz, Dirk und Melanie wurden Sechste.

In der Hauptgruppe B standen Pierre Vihar und Jennifer Ghalous sowie Michael und Melissa Becker auf der Fläche. Auch sie konnten überzeugen und in die Zwischenrunde einziehen. Dort zeigte die Konkurrenz dann allerdings ihr wahres Gesicht - mit gebleckten Zähnen! Es wurde gekämpft und getanzt was das Zeug hält. Mit einem Blick auf das Endergebnis sieht man nur zu deutlich, dass die Unterschiede kaum zu erkennen waren. Beide Paare mussten sich leider in dieser Runde geschlagen geben. Pierre und Jennifer sowie Michael und Melissa teilten sich letztendlich den 9. Platz

HGRIIB WDM2014 Gleich vier unserer Paare tanzten in der Hauptgruppe II B: Georg und Renate Usai, Dirk und Melanie Kietzmann, Dirk und Angela Mattern und Michael und Gabi Nienhaus. Alle vier Paare tanzten sich mühelos in die Zwischenrunde. Aber ähnlich wie in der Hauptgruppe wurde es in dieser Runde schwieriger. Alle waren sich der guten Konkurrenten bewusst, ließen sich dennoch Monate gelohnt hatte. Für Matterns sowie Nienhaus endete das Turnier trotz guter Leistung in der Zwischenrunde. Michael und Gabi erreichten Platz 9, Dirk und Angela den geteilten 6. Platz. Dirk und Melanie sowie Georg und Renate durften sich über den Finaleinzug freuen. Das Fünfer-Finale versetzte noch einmal alle am Flächenrand in Begeisterung. Am Ende belegten Dirk und Melanie einen tollen 5. und Georg und Renate den hervorragenden Bronze Rang (3. Platz).

HGRA WDM2014Ihr erstes A-Turnier tanzten Sebastian Schaefer und Vivian Jänecke. Durch Auslandsaufenthalte und Verpflichtungen aus Schule und Studium war das Training in letzter Zeit leider etwas zu kurz gekommen. Daher waren die Erwartungen der Beiden an diesen Turniertag nicht besonders groß. Sie wollten schauen, wo sie sich mit der momentanen Trainingssituation einordnen könnten. Mit lediglich sechs gemeldeten Paaren wurde direkt eine Endrunde getanzt. Sebastian und Vivian schlugen sich gut und man merkte ihnen an, dass sie frei und ohne große Erwartungshaltung tanzen konnten. Als das Wertungsgericht dann die Wertungen offen legte, konnten es die Beiden kaum fassen: Sie ertanzten sich den 3. Platz und meldeten sich damit eindrucksvoll in der neuen Klasse zu Wort.

HGRS WDM2014Patrick Klein und Nadine Richter sowie, erstmals unter der TTC Oberhausen Flagge, Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski tanzten in der höchsten Klasse - der Sonderklasse. Neben einem Slow und einem Quick Discofox tanzten die fünf Finalpaare ihre Kür. Mit viel Elan und Freude am Tanzen konnten unsere Paare die Wertungsrichter für sich gewinnen und waren entsprechend gespannt auf die finale Einschätzung. Patrick und Nadine erreichten den 5. Platz. Dominik und Sabrina konnten ihre Erfolgsstory fortsetzen und wurden zum Westdeutschen Meister Hauptgruppe S Discofox (1. Platz) gekürt.

Wir sind wieder einmal total sprachlos angesichts dieser geballten Erfolge und gratulieren den Paaren und natürlich auch ihren Trainern zu diesen hervorragenden Leistungen. Wir sind sehr stolz auf euch! :)