Toni & Hannelore: Bronzerang bei Landesmeisterschaft

Mitte März, genauer am 12. März 2016, hieß es für Anté Bradaric und Hannelore Weyer: Frack und Kleid packen und auf zur Landesmeisterschaft.

Mit guten Ergebnissen aus den vorherigen Turnieren im Gepäck fuhren die Beiden zum Turnier ihrer Startklasse Senioren IV A Standard nach Köln.

 

Laut Internetergebnissen wurde mit den insgesamt sechs gemeldeten Paaren direkt das Finale getanzt. Unter den strengend Augen von insgesamt sieben Wertungsrichtern hieß es also direkt beim ersten Durchgang Alles geben. Toni und Hannelore hatten mit dieser Aufgabe kein Problem: Dank ihrer Vorbereitung fühlten sie sich sicher und strahlten das auch nach Außen aus.

 

Wagt man einen Blick auf die Wertungen sieht man, wie eng es im Mittelfeld zuging. Gleich drei von sechs Paaren erhielten nach den fünf Tänzen die Summe 16. Kenner des Sports wissen, was das bedeutet. Der 2.-4. Platz wurde über das Skating entschieden. Toni und Hannelore landeten schlussendlich in der goldenen Mitte und durften das Treppchen für die Drittplatzierten erklimmen.

 

Wir gratulieren Toni und Hannelore herzlich zu ihrer tollen Platzierung auf der Landesmeisterschaft!

Karl & Vivian: 2. Finale im 2. Turnier

Unger Grassel einzelEnde Februar veranstaltete die TSG Quirinus Neuss an zwei Tagen den zweiten Termin der Turnierserie "NRW Pokal" für die Hauptgruppe und Hauptgruppe II D-A Latein. Mit von der Partie waren Karl Unger und Vivian Grassel, die an diesem Wochenende erst ihr zweites gemeinsames Lateinturnier tanzten. 

 

Insgesamt waren für das Turnier der Hauptgruppe C 18 Paare gemeldet. Für unser ehrgeiziges Paar gab es an diesem Tag trotz der großen Konkurrenz nur ein Ziel: Sich so weit wie eben möglich vorne zu platzieren. Kenner des Sports können sich ausrechnen, was das im besten Falle (dem Erreichen des Finales) bedeutet: Vorrunde und mindestens eine Zwischenrunde. Darauf waren die Beiden aber gefasst und freuten sich sogar darauf so oft wie möglich an diesem Tag auf dem Parkett zu stehen.

 

Die Vorrunde war quasi im Nu vergangen und die Spannung groß. Wie hatten die Wertungsrichter sie gesehen? Hatten sie ihre Leistung zur richtigen Zeit abrufen könnten? Konnten sie! Für Karl und Vivian ging es in die Zwischenrunde und vor dort - zu ihrer großen Freude - ins Finale. 

Unger Grassel

In der offenen Wertung sah unser Paar dann die ganze Palette an Plätzen - vom ersten bis zum sechsten Platz. Die Platzierungen 4-6 überwogen, sodass Karl und Vivian am Ende Fünter wurden. So durften sie in ihrem zweiten Turnier nicht nur den zweiten Finaleinzug feiern sondern auch die erste Platzierung. 

 

Wir gratulieren Karl und Vivian ganz herzlich und wünschen uns für die nächste Berichterstattung ein ebenso schönes Ergebnis :) 

 

 

TAF Ruhrpottpokal Discofox 2016 - Schön war's! :)

Es gibt einige Termine im Jahr, auf die freut man sich ganz besonders. Weil man an diesen Tagen viele tolle und nette Leute trifft. Weil es so eine tolle Atmosphäre ist. Oder weil es einfach rundum betrachtet ein wirklich toller Tag ist. 

 

So ein Termin ist der TAF Ruhrpottpokal Discofox. Das Regionalturnier fand am 05. März 2016 bereits zum 12. Mal im Clubheim des TTC Oberhausen statt. 

 

Und auch dieser Tag hatte mal wieder alles, was er so braucht: Gutes Tanzen, Stimmung und vor allen Dingen den Moderator Steffen Schulte-Ortbeck, der mit seiner unvergleichbaren Art das Publikum animierte und zum Lachen brachte. 

 

Premiere feiern durfte an diesem Tag unser Sportwart Rouven Grassel, der an diesem Tag als Supervisor vor Ort war. Und, unter uns gesagt, ebenso einen tollen Job gemacht hat :)

 

Ergebnisse vom TAF Turnier findet ihr hier und die Ergebnisse des Spaßturniers hier.

 

Kommen wir nun zum sportlichen Teil der Veranstaltung: 

Zum ersten Mal beim Ruhrpottpokal fanden vor den offiziellen TAF Turnieren Hobbyturniere statt. Dort konnte jeder mitmachen - vom Anfänger bis hin zu erfahreren Discofox Tänzern. 

 

  1. Hobby RuhrpottInsgesamt 12 Paare hatten sich für die Sichtung des Hobbyturniers gemeldet. Unter ihnen auch Björn Wichmann mit seiner Partnerin Nancy Souto Moreno, Georg Usai, der sich kurzerhand Jennifer Ghalous schnappte und auf die Fläche führte, sowie Metin Aslan mit Heike Schauenburg

Alle drei Paare wurden in die Gruppe der Fortgeschrittenen gesichtet und durften dort dann um den "Hobby-Pokal" tanzen. Und das taten sie dann auch im Finale. Ein Paar setzte sich dort ganz klar durch: Björn und Nancy erhielten 13 von 14 Einsen und durften sich somit Sieger des Turniers (1. Platz) nennen. Georg und Jennier blieben aber nur ganz knapp dahinter und wurden klare Zweite. Metin und seine Partnerin durften sich in ihrem ersten Spassturnier über den 5. Platz freuen. 

 

B Ruhrpott 2016Dirk und Melanie Kietzmann starteten an diesem Tag nicht in der Hobbyklasse sondern machten da weiter, wo sie vor kurzem aufgehört hatten: in den offiziellen TAF Turnieren der Klassen Hauptgruppe B und Hauptgruppe II A. 

Wie immer starteten sie zuerst in der Hauptgruppe. In diesem Turnier standen sie 15 weiteren Paaren gegenüber. Doch Dirk und Melanie waren an diesem Tag gut drauf und zogen von der Vor- in die Zwischenrunde und von dort ins Finale ein. Die Freude darüber - die man deutlich hören konnte - war riesig. Und riesig könnte man auch das Finale bezeichnen - und das nicht nur, weil es insgesamt acht Paare waren. Riesen Stimmung an den Tischen und auf den Stühlen und wirklich tolle Leistungen auf der Fläche. Schlussendlich konnten die zwei noch drei Paare hinter sich lassen. Sie ertanzen sich den 5. Platz. 

IIA Ruhrpott 2016In der darauffolgenden Hauptgruppe II A lief es genauso fantastisch weiter für Dirk und Melanie. Wieder ging es - mit einem Jubelschrei - bis ins Finale und wieder auf den 5. Platz. Besser kann man es sich kaum wünschen: Ein Heimturnier mit lieben Leuten und zwei Topplatzierungen! Herzlichen Glückwunsch. 

 

 

 

 

Mike Filzen und Gisela Barm starteten ebenfalls in der Hauptgruppe B und der Hauptgruppe II A. Die beiden schnupperten weiter kräftig Turnierluft und sammelten fleißig Erfahrungen auf dem Parkett. Training, neue Eindrücke und die Anfeuerung der anderen TTCOler brachten das Paar einmal auf den 11. und einmal auf den geteilten 9. Platz

 

Georg Usai und seine Frau Renate, die bei den TAF Turnieren wieder an seiner Seite war, konnte man als drittes TTCO Paar in der Hauptgruppe II A bewundern. Mit viel Schwung und Freude brachten sie die Reihen der TTCOler zum Jubeln. Sie erreichten in diesem Turnier ebenfalls den geteilten 9. Platz. 

 

Weiter nach vorne ging es für das vierte und letzte TTCO Paar in diesem Turnier: Lutz Menzel und Christine Eilhardt. Nach ihrer erfolgreichen Premiere in Essen zog es sie direkt wieder auf das Parkett und auch direkt wieder ins Finale. Bei ihrem Können war das auch kein Wunder. Die Wertungsrichter sahen und werteten sie klar nach vorne, sodass sich das Paar den Silberrang (2. Platz) freuen konnte. 

(Bild siehe oben - Bericht Dirk und Melanie Kietzmann)

 

Ein weiteres Ergebnis soll - aus Verbundenheit - kurz erwähnt werden: Vivian Grassel ließ sich mit ihrem neuen Partner Marc Kröll sichten. Das Urteil der Wertungsrichter lautete: S-Klasse. In eben diesem Turnier wurden sie dann direkt Zweite. 

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen fleißigen Helfern - allen voran Dirk Kietzmann und seinem Team. Auch ein großes Dankeschön geht an alle Paare, Gäste, Wertungsrichter und alle anderen, die diesen Tag mal wieder zu etwas Besonderem gemacht haben. Wir freuen uns schon auf 2017! 

Discofox: Saisonauftakt geglückt

Das erste Discofox Turnier des Jahres fand für unsere Turnierpaare am 20. Februar 2016 beim casino blau-gelb essen statt.

 

Das Jahr startete gleich mit einer großen Änderung: In der Hauptgruppe wird die C-Klasse, wie bereits die D, ausgesetzt. Das bedeutete für die gemeldeten C-Paare eine weitere Sichtung für die Klassen B oder A. Die Hauptgruppe II B geht in der II A auf. So wird z.B. auf dem Ruhrpottpokal in der Hautgruppe nur noch in den Klassen B, A und S getanzt. Dafür gibt es zusätzlich eine Rising Star sowie eine eigene Senioren Klasse. Wir sind gespannt und freuen uns schon auf die neuen Möglichkeiten.

 

Aber zurück zum eigentlichen - den Ergebnissen:

 

Mike Filzen/Gisela Barm: Nachdem sie im Dezember erstmals Turnierluft geschnuppert hatten, trieb es sie an diesem Samstag zum nächsten Mal auf das Parkett. In der Hauptgruppe B starteten sie in einem Feld von insgesamt 13 Paaren. Motiviert und vom Flächenrand mit Zurufen bestens unterstützt tanzten sie sich in die Zwischenrunde. Dort erreichten sie dann den geteilten 8. Platz. In der Hauptgruppe II A durften sie dann ein weiteres Mal auf die Fläche. Hier gestaltete es sich für unser Paar ein wenig schwieriger als in der vorherigen Klasse. Dennoch kämpften sie sich mit einer guten Leistung durch die Vorrunde und erreichten dort den 10. Platz.

 

Michael & Gabi Nienhaus: Das Ehepaar startete ebenfalls in der Hauptgruppe II A. Auch für sie hieß es: Zähne zusammenbeißen! Die bereits erwähnte Konkurrenz ließ nämlich keine Zweifel daran, dass auch sie Tanzen konnten. Michael und Gabi tanzten sich ebenfalls schwungvoll durch die Vorrunde - doch auch sie beendeten dort das Turnier mit dem 12. Platz.

 

123a

 

Dirk und Melanie Kietzmann: An diesem Tag waren Dirk und Melanie - anders als sonst - nur einmal "im Dienst". Aber das wollten sie richtig gut machen. Natürlich fing das Turnier für die Beiden ebenfalls mit der Vorrunde an. Bereits hier konnten sie sich hervortun und zogen damit auch in die Zwischenrunde ein. Damit wollten sich Dirk und Melanie aber noch nicht zufrieden geben. Klares Ziel: Finale und so weit wie möglich nach vorne! Diese Kampfansage vertanzten sie dann gegonnt auf dem Parkett und durften sich im Anschluss über die Teilnahme an der Endrunde freuen. Das Endergebnis an diesem Tag lautete: 4. Platz und jede Menge Spaß auf dem Parkett gehabt.

 

Lutz Menzel/Christina Eilhardt: Für die größte Überraschung an diesem Tag sorgte aber dieses Paar. Nachdem sie sich erstmals im letzten Jahr bei einem Spaßturnier "ausprobiert" hatten, wollten sie jetzt bei den offiziellen TAF Turnieren durchstarten. Dafür mussten sie aber - als neues Paar - erst einmal in die Sichtung. Obwohl es Stimmen gab, dass die Beiden in die S gehörten, sichteten sie die Wertungsrichter in die Hauptgruppe II A. Ihre fließenden Bewegungen und der exakt vertanzte Rhythmus brachten unser Paar Runde um Runde weiter. Der Einzug ins Finale war dann bereits mehr, als sie sich erhofft hatten. Aber, da sollte die Erfolgsgeschichte noch nicht enden. Bei der offenen Wertung erhielten sie dann im Quick sowie im Slow die meisten Einsen und durften sich dann sogar Sieger des Turniers nennen (1. Platz). Was für ein Einstand! So kann es weiter gehen :)

 

Wir gratulieren unseren Paaren zu ihren Erfolgen und sind gespannt, was die diesjährige Saison an weiteren Erfolgen bringen wird. Bereits in zwei Wochen können sie dann vor heimischen Publikum zeigen, was sie können.

 

 Foto : Mit freundlicher Genehmigung von "Discofox Turniere" - Marcel (Schmocky) Mock

Seniorenturniertag am 06. Februar 2016

 Liebe Freunde des Tanzsportes,

 

wir möchten uns bei allen Paaren, Wertungsrichtern, Gästen und Helfern für diesen tollen Turniertag bedanken. Die Ergebnisse können in der folgenden Tabelle abgerufen werden.

 

Samstag, 06. Februar 2016  :: Seniorenturniertag
 13:00 Senioren I D Standard  Ergebnis
 13:45 Senioren I C Standard  Ergebnis
 14:30 Senioren I B Standard  Ergebnis
 15:15 Senioren I A Standard    Ergebnis
 15:00 Senioren II D Standard  Ergebnis
 15:45 Senioren II C Standard  Ergebnis
 16:30 Senioren II B/A Standard    Ergebnis

 

Bilder finden sich ab sofort hier.

Toller Auftakt für TTCO Workshops

TangoArgentino2Jeden Monat ein neuer Workshop - so lautet das neuste Angebot des TTC Oberhausen. Und zum Auftakt dieses Workshop Jahres agb es gleich ein absolutes Highlight: Tango Argentino!

Als Freund des Tanzsports hat man von diesem Tanz schon viel gehört oder auch schon gesehen - sei es live oder über Videos. Man weiß auch, dass er nicht vergleichbar ist mit dem "normalen Tango". Er unterscheidet sich u.a. in der Haltung, in der Rhythmik.

 

Was das aber genau bedeutete, lernten die Teilnehmer am 23. Januar 2016 im Workshop bei Dirk und Anke Mettler.

 

TangoArgentino3Der Anfang war in der Tat auch etwas holprig: Die teilnehmenden Paare hatten bereits alls Erfahrungen im Standardbereich. So sah man anfänglich die Paare schnell wieder in die "normale" Haltung wechseln, wenn die Konzentration auf den Schritten lag. Oder sie tanzten den Grundschritt im gewohnten Rhythmus. Aber durch das unermüdliche Üben sowie die Unterstützung des Trainerpaares wurde die Haltung und das Tanzen immer weiter und bald waren alle von Kopf bis Fuß voll auf Tango Argentino eingestellt.

 

Nach dem erfolgreichen Erlernen des Grundschrittes kamen die nächsten Herausforderungen: Dirk und Anke lehrten die Teilnehmer verschiedene Formen der Cucarachas. Auch hier stand man sich anfangs gelegentlich selbst auf den Füßen oder drehte in die falsche Richtung. Aber schnell waren alle Unklarkeiten gewichen.

 

TangoArgentino1Nach zwei Stunden fleißigen Übens konnten die Teilnehmer die kleine Folge, die sie sich aus den verschiedenen Figuren zusammensetzten, flüßig durchtanzen. Die Haltung und das ganze Tanzen war während des Workshops viel weicher geworden und konnte sich wirklich sehen lassen.

Die Teilnehmer waren am Ende zwar erschöpft, aber glücklich über so viel neu Erlerntes. Der Workshop wird allen Teilnehmern wohl noch lange im Gedächtnis bleiben.

 

Wir möchten uns ganz herzlich bei Dirk und Anke Mettler sowie den Teilnehmern bedanken. Es war ein großartiger Workshop mit euch!

 

Umso mehr freuen wir uns schon auf den nächsten Workshop: Am 13. Februar 2016 haben Anfänger, Fortgeschrittene oder auch Hobbytänzer die Möglichkeit den beliebten Discofox zu erlernen oder ihr Können zu erweitern.

Wer sich anmelden möchte, kann das gerne noch bis zum 06. Februar 2016 per Email tun (kontakt[@]ttc-oberhausen.de).

Wir freuen uns jetzt schon auf Euch! :)

 

P.S. Weitere Fotos vom Workshop sowie vom folgenden Übungsabend findet ihr auf unserer Facebook Seite.

Erfolgreiches Wochenende für Standardpaare

Von wegen Winterschlaf und dicken Weihnachtsbäuchen - kaum ist das neue Jahr eine Woche alt, sind zwei unserer Paare schon wieder auf dem Parkett unterwegs.

 

Peter Mareile Jan2016Am 9. Januar 2016 starteten Dr. Peter und Mareile Morawietz im Tanzsportclub Dortmund in der Senioren II A Standard. Zwar sieht man die Beiden selten auf Turnieren, aber wenn sie dort auftreten, hinterlassen sie immer Eindruck. Großen Eindruck! Auch an diesem Tag sollten die Beiden das Maß aller Dinge sein. Souverän tanzten sie sich durch die Vorrunde und jeden einzelnen Tanz im Finale. Von insgesamt 25 möglichen Einsen, mussten sie nur drei abgeben. Eine perfekte Leistung die nur mit dem 1. Platz und dem höchsten Treppchenplatz belohnt werden konnte.

 

 

Nur einen Tag später lud der Verein Grün-Gold Casino Wuppertal u.a. zum Turnier der Senioren IV A Standard. Antè Bradaric und Hannelore Weyer nahmen die Einladung mit Freuden an.

In ihrer Klasse waren es insgesamt sieben Paare. Gekonnten setzten sich Toni und Hannelore bereits in der Vorrunde in Szene. In der Endrunde brachte ihnen ihr Können und ihre Anmut in allen fünf Tänzen und somit auch als Endergebnis einen hervorragenden 3. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Paare. Wir freuen uns sehr, auch mal wieder Erfolge aus dem Standard Bereich melden zu können :) Danke, dass ihr die Fahne des TTCO so erfolgreich in diesem Bereich nach oben haltet.  

Vizemeisterschaft Discofox geht an den TTCO

Kurz vor Ende des Jahres 2015 stand noch ein Highlight für unsere Discofox Paare bevor. Am 12. Dezember 2015 fand in Wesel die TAF Deutsche Meisterschaft Discofox statt. Mit dabei natürlich auch wieder unsere fleißigen Turnierpaare.

 

Unsere Paare in der Hauptgruppe B sowie II A mussten an diesem Tag leider am eigenen Leib erfahren, dass Meisterschaften irgendwie immer ihren eigenen Regeln folgen.

 

So geschehen auch bei Dirk und Melanie Kietzmann: Die letzten Turniere der Beiden waren immer erfolgreich verlaufen und so war die Hoffnung und vor allen Dingen der Ehrgeiz groß ebenfalls bei den Deutschen Meisterschaften gut abzuschneiden.

Mit 18 gemeldeten Paaren in der Hauptgruppe B und 17 in der Hauptgruppe II A war die Konkurrenz jeweils groß. Aber die Beiden nahmen die Aufgabe ohne Zögern an. Mit Schwung tanzten sie sich in der B bis in die Zwischenrunden und schlossen mit dem geteilten 11. Platz ab. In der A schafften sie es sogar fast bis ins Finale. Nur ganz knapp reichte es nicht - hier erreichten sie den geteilten 8. Platz.

 

Georg und Renate Usai starteten auch in der Hauptgruppe II A und sahen sich mit der gleichen Aufgabe betraut. Auch für die Beiden war es bei den letzten Turnieren meistens bis ins Finale gegangen. Und genau dahin sollte es an diesem Tag auch gehen. Aber auch hier kam es anders als erwartet. Die Wertungsrichter sahen Georg und Renate auf Platz 14.

 

Zum ersten Mal für den TTC Oberhausen am Start waren Gisela Barm und Mike Filzen. Auch dieses Paar startete in der Hauptgruppe II A. Wie die anderen beiden Paare hatten auch Gisela und Mike kein Glück. Zwar zeigten sie eine tolle Leistung, konnten sich aber nicht für die nächste Runde qualifizieren. Platz 15 war es am Ende für unser Paar.

 

Und da wären wir wieder am Anfang unseres Berichtes: Meisterschaften haben nun mal ihre eigenen Gesetze.

 

Ein TTCO Paar konnte sich jedoch durchsetzen: Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski.

Nach langer gesundheitsbedingter Pause, konnten sie bei der Deutschen Meisterschaft endlich wieder aufs Parkett. In der höchsten Klasse, der Hauptgruppe S, waren acht Paare am Start. Nachdem die Paare ihre Quicks und Slows getanzt hatten, stand das Highlight in dieser Klasse bevor: Die Kür.

Hier zeigte sich dann noch einmal, dass sie trotz der langen Abstinenz nichts an Können eingebüst hatten. Mit einer prima Leistung konnten sie sich den 2. Platz und damit den Vizemeister Titel ertanzen.

 

Auch, wenn nicht bei allen das gewünschte Ergebnis rausgekommen ist, sind wir dennoch stolz auf euch! Wir beglückwünschen euch von Herzen und freuen uns natürlich, dass der Vizemeister aus dem TTCO kommt :)

 

 

Einladung zu den TTCO Workshops in 2016!

Workshop FlyercoverLiebe Freunde des Tanzsports, 

während überall Plätzchen gebacken (und gegessen ;)), Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt und Geschenke gekauft werden, steckt der TTCO bereits in den Planungen für das nächste Jahr. Ergebnis dieser Planungen sind viele neue tolle Workshops für alle! :)

 

Für alle? Was bedeutet denn das? Ganz einfach: Egal ob Clubmitglied oder nicht, erfahrener Tänzer oder Einsteiger - für jeden ist etwas dabei und jeder darf mitmachen! :) 

 

Im ersten Quartal des Jahres (ihr werdet sehen, das Angebot wird noch weiter gehen ;D) bieten wir euch folgendes:

 

Samstag, 23.01.2016: Tango Argentino

Anfänger 15.00 - 17.00 Uhr

Fortgeschrittene 17.00 - 19.00 Uhr

 

Samstag, 13.02.2016: Discofox

Anfänger 15.00 - 17.00 Uhr

Fortgeschrittene 17.00 - 19.00 Uhr

 

Samstag, 19.03.2016: Hochzeitstänze

Anfänger 15.00 - 17.00 Uhr

 

Um das Gelernte dann noch weiter zu vertiefen, wird es nach jedem Workshop einen offenen Übungsabend für jedermann geben. 

 

Die Workshops finden im Clubheim des TTC Oberhausen auf der Koppenburgstr. 50 in Oberhausen-Osterfeld statt. 

 

Die Kosten belaufen sich pro Workshop und pro Person auf 20 Euro. Diese sind vor Ort direkt zu entrichten. 

 

Damit wir entsprechend planen können, bitten wir um Anmeldung bis 1 Woche vor dem jeweiligen Workshop:

Tel: 0208/892122 (Bitte einfach auf den Anrufbeantworter sprechen)

E-Mail: kontakt[@]ttc-oberhausen.de 

 

Wer mehr erfahren möchte, was sich hinter dem jeweiligen Workshop verbirgt, der klickt jetzt einfach auf "Mehr lesen" :) 

Weiterlesen: Einladung zu den TTCO Workshops in 2016!

Ein Abschied zum Jahresende

Statt eines Artikels dieses Mal ein persönliches Wort...

--

Liebe TTCO-Mitglieder, liebe Freunde des TTCO,

 

es heißt ja immer "Das dicke Ende kommt zum Schluss!"...leider stimmt dieser Satz in diesem Jahr auch für unseren Verein!

Bereits auf der letzten Mitgliederversammlung habe ich angekündigt, meinen Posten als 1. Vorsitzenden bei der nächsten Mitgliederversammlung 2016 abzugeben. Dies Schritt ist notwendig angesichts der Belastung, die der Versuch mit sich bringt, Beruf, Privates und Vereinsführung auf einen Nenner zu bringen.

 

Manchmal kommt es allerdings dann doch noch ganz anders. Denn aus persönlichen Gründen muss ich hiermit den Rücktritt von meinem Posten bereits jetzt zum 31.12.2015 ankündigen. Der Gesamtvorstand wurde vorab schon Ende November (genau: 26.11.) informiert, sodass ab diesem Zeitpunkt schon Anja Maier und Tobias Klaue selbstständig den Verein führten (was laut Satzung möglich ist, da es zwei Vertreter für die Rechtsfähigkeit des Vereins braucht). Der offizielle Zeitpunkt Ende Dezember hängt nun schlichtweg damit zusammen, dass wir somit genug Zeit haben, alle nötigen Änderungen beim Vereinsregister einzugeben.

 

Ich war "nur" zweieinhalb Jahre Vorsitzender. Das waren aber die intensivsten Jahre, die ich in meinem Ehrenamt bisher erlebt habe. Der TTC Oberhausen wurde von Beginn an für mich zu einer neuen Heimat und ich habe stets versucht, mein Bestes für den Verein zu geben. Im Gegenzug habe ich viel Gutes vom Verein zurück bekommen, sodass ich natürlich mit Wehmut gehe. Aber es wartet eine spannende, berufliche Zeit auf mich, die allerdings meine volle Aufmerksamkeit benötigt und vor allem eine gute, gesundheitliche Konstitution voraussetzt.

 

Ich bleibe weiterhin dem Verein als Turnierleiter und natürlich mit Rat und Tat erhalten und wünsche meinen Vorstandskollegen viel Ruhe und Inspiration, um die Geschicke des Vereins weiterhin so gut zu leiten, wie wir es bisher gemacht haben.

 

Euch und Ihnen, liebe Mitglieder und Freund, danke ich für die gute Zusammenarbeit in den letzten zweieinhalb Jahren und wünsche Ihnen dennoch ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Bis bald,

Jean Niklas Mager

Toni und Hannelore auch nach Auszeit nicht zu stoppen

Und noch ein tolles Ergebnis vom Wochenende - dieses Mal aus dem Standardbereich! Anté Bradaric und Hannelore Weyer nahmen am 5. Dezember 2015 den Weg nach Hamm auf sich, um dort am Turnier der Sen IV A Standard teilzunehmen. Mit sechs gemeldeten Paaren wiederum ein kleineres, aber feines Turnier. Um dem Können der A-Paare Rechnung zu tragen, wurden sowohl Vor- als auch Endrunde getanzt. Zwar änderte sich an den Paaren für diese beiden Runden nichts, dennoch konnten Zuschauer und Wertungsrichter gleich zweimal hochklassiges Tanzen genießen. Und hochklassig präsentierten sich auch Toni und Hannelore. Elegant und gefühlvoll glitten sie über das Parkett und holten sich so in der Vorrunde 24 von 25 möglichen Kreuzen. Damit war sie, wie sie oft, Anwärter auf die Treppchenplätze.

Im Finale konnten sie sich mit einer wiederum starken Darbietung 10 Einsen, sowie einige Zweien und Dreien ertanzen. In der Endausrechnung belegten sie damit den 2. Platz und durften - wenn auch dieses Mal nur gedanklich - auf das Treppchen.

 

Wer Toni und Hannelore gerne live sehen will, der kann sich hier einen Ausschnitt anschauen. Nach einigem Scrollen kommt man zu den Ergebnissen sowie einem Video der Sen IV A Std.

 

Herzlichen Glückwunsch an unser Top-Standard Paar! Wir freuen uns sehr für euch!