Gewinner der NRW-Pokal Serie 2014: Ronald und Susanne

NRW Pokal RoSu1NRW-Pokal - was ist das überhaupt? Eine durch den TNW initiierte Turnierserie, bei dem es darum geht bei den jeweils ausgeschriebenen Turnieren so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Die Punkte entsprechen dabei nicht den "normalen" (ein Punkt je geschlagenes Paar), sondern man erhält z.B. für den ersten Platz ganze 12 Punkte - egal wie viele Paare am Start sind. Alle Punkte werden nach den insgesamt sechs Turniertagen zusammengezählt und der Sieger gekürt. 

 

 

 

NRW Pokal RoSu2Ronald und Susanne Pisanski nahmen an insgesamt vier der sechs Turniere teil und sammelten so Stück für Stück immer mehr Punkte. Ihre tollen Leistungen brachten ihnen gute Punkte und als es immer mehr auf die entscheidenen Turniere beim TSC Dortmund am letzten Wochenende zuging, wurden die Chancen Ausrechnungen und die Wenn-Danns immer größer - und mit ihnen die Zuversicht die Pokalserie gewinnen zu können. Durch ihre dann tatsächlich ertanzten zwei Finalplatzierungen konnten sie sich dann mit vier Punkten Vorsprung den Pokal der Senioren II D sichern. 

 

Wir gratulieren Ronald und Susanne von Herzen und sind sehr, sehr stolz! 

 

 

 

Ronald und Susanne NRW Pokal

Stimmungsvolles Herbstfest

Liebe TTCOler, liebe Tanzbegeisterte,

 

am letzten Samstag haben wir euch zum traditionellen Herbstfest im Clubheim eingeladen. Der Abend stand unter dem Motto "Moulin Rouge". Wie auch im Original wurde den Gästen viel Programm und Unterhaltung geboten. 

Gleich zur Eröffnung betraten unseren Kleinsten das Parkett und verzauberten alle mit ihrem Charme und der Freude, die sie beim Tanzen ausstrahlten. Diesen Auftritten folgte kurze Zeit später die Performance unserer "großen Mädchen": First Temptation. Sie brachten alle zum Staunen mit ihrer actiongeladenen Choreographie und zeigten, dass sie damit zurecht Turniere gewonnen hatten. Unsere Erfolgsgaranten des letzten Jahres, unsere Discofox Turnierpaare, begeisterten mit ihrem Slow und der Quick. Im folgenden Standardblock schwebten zwei unserer Senioren-Paare zum langsamen Walzer über die Fläche. Zu "Roxanne" aus dem Film Moulin Rouge erwartete alle eine aufregende Tangoshow. Zum Abschluss zeigte unsere Gruppe Prosecco eine für alle Sinne atemberaubende Show zu Liedern der Filme Moulin Rouge und Burlesque. 

Ihr seht, ein Abend der Superlative! Alle, die nicht anwesend sein konnten, haben eine Menge verpasst. 

 

Eine weitere Superlative war definitv die Dekoration des Raums, für die Waltraud Schutz und das Ehepaar Sczesny hauptverantwortlich zeichneten. Mit Eintritt in das Clubheim wurde man direkt in eine ganz besondere Atmosphäre hineingezogen, die einen nicht mehr loslassen wollte - auch, wenn man schon gar nicht mehr dort war. 

 

Weitere Höhepunkte des Festes waren die, ebenfalls traditionellen, Ehrungen der Finalteilnehmer bei Meisterschaften und ähnlichen Turnieren. Wir ehrten tolle Leistungen im Jumpstyle, Videoclipdancing und Discofox. Mit einem kleinen Fördergutschein bedankte sich der Verein bei seinen Leistungsträgern und drückte aus, wie stolz wir auf alle unseren Tänzerinnen und Tänzer sind. Das gilt natürlich für alle: Paare aus den Gesellschaftskreisen sowie für die Turnierpaare, Solo Tänzer, Duos oder Gruppen. 

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen fleißigen Helfern - ohne euch wäre das Fest nicht so schön geworden. Herzlichen Dank auch an unseren Fotografen Dirk Kietzmann, dessen Fotos in Kürze in der Galiere zu finden sind. Danke, dass du soooo tolle Fotos machst. 

Ein großes Dankeschön natürlich auch allen Gästen, die mit uns zusammen gefeiert haben. 

 

15185305833 d89313d695 m15618877119 b4fdda2e26 m15619442588 0e88c2db26 m15619580617 28f104660c m 15619596837 f95047aec8 m15619869870 03aa18443e m15619659367 0531171f14 m15781168276 59494bfa4a m15781216156 a7bf913acb m15802946931 d22f79f9aa m15806407972 ee387c7b8f m15806427492 6dc7422c82 m15806466422 c070183bdb m15619308268 1491eb067c m

Wieder Topleistungen beim TAF 1. Jülicher Zitadellen Cup 2014

Eine Turnierfahrt die ist lustig - eine Turnierfahrt die ist schön! Ganze 100 Kilometer pro Weg legten unseren Discofox Turnierpaare einmal mehr zurück um ihrem liebsten Hobby zu fröhnen: Dem (Turnier-)Tanz! Am 08. November 2014 trafen sich nämlich Tänzerinnen und Tänzer aus Nah und Fern beim TAF 1. Jülicher Zitadellen Cup 2014. 

 

HGRC Jülich2014Dirk und Melanie Kietzmann nahmen wieder einmal die Möglichkeit wahr auch in der Hauptgruppe zu starten. Für das Turnier der C-Klasse waren insgesamt 13 Meldungen eingegangen. Unsere Beiden konnten sich schon ab der Vorrunde gegen die jüngere Konkurrenz gut durchsetzen und tanzten sich so von Runde zu Runde weiter bis es schließlich hieß: Finale! Dort standen sich ganze acht Paare gegenüber - ein Zeichen dafür, dass das Feld eng beieinander lag. Am Ende der Runde erhielten Dirk und Melanie ihre offenen Wertungen und konnten sich über den 6. Platz freuen. 

In dem Turnier der Hauptgruppe II A - ihrem ersten seit dem Aufstieg bei den German Masters - waren es ingesamt elf und somit zwei Paare weniger.  Weniger Paare heißen aber nicht per se besseres Vorankommen. Auch hier gilt es von Anfang an Gas zu geben. Das taten sie auch und erreichten damit die Zwischenrunde. Trotz einer tollen Leistung reicht es nicht ganz für das zweite Finale an diesem Tag. Aber sie konnten für ihr erstes A-Turnier mehr als zufrieden mit sich sein, denn sie wurden Anschlusspaar (7. Platz)

 

HGRIIB Jülich20144Auch in der Hauptgruppe II B standen TTCOler auf der Fläche. Hier allerdings gleich zwei Paare: Georg und Renate Usai und Michael und Gabi Nienhaus. Auch wenn hier nicht so viele Paare am Start waren wie in anderen Klassen, wurde doch eine Vor- und eine Endrunde getanzt - die Paare sollten ja nicht für einmal Tanzen gekommen sein. Schwungvoll zeigten die TTCOler ihr Können und warteten anschließend gespannt auf die Ergebnisse der Wertungsrichter. Georg und Renate ertanzten sich den Bronze-Rang (3. Platz) und Michael und Gabi wurden Fünfte.  

 

Pierre Jenni Jülich2014Auch Pierre Vihar und Jennifer Ghalous ließen es sich natürlich nicht nehmen ihr Können in Jülich zu beweisen. Auch hier waren es nur wenige Paare. Ein Vorteil für Wertungsrichter und Besucher: sie hatten ausreichend Zeit sich eingehend mit jedem Paar zu beschäftigen. Für die Paare natürlich ein Grund noch besser und exakter zu tanzen. Pierre und Jenni tanzen ihr Bestes um allen Augen, die auf sie gerichtet waren, eine tolle Performance zu zeigen. Im Gesamtergebnis landeten sie dann auf dem 3. Platz.

 

 

Wir gratulieren Michael und Gabi ganz herzlich zum Aufstieg - wir wünschen euch viele tolle neue Erfahrungen! Natürlich gratulieren wir auch den anderen Paaren zu dieser, wiederholten, Top-Leistung.

 

 

Turniermarathon für Pisanskis geht weiter

Letzte Woche noch in Duisburg, dieses Wochenende schon in Köln. Ronald und Susanne Pisanski scheuen momentan keinen Weg um die letzten Punkte für ihren Aufstieg zu ertanzen. Nachdem in Duisburg nur insgesamt fünf Paare teilnahmen, hatten sie es in Köln am 26.10.2014 mit einem vierfach so großen Feld zu tun. Bedeutete im Klartext: Mehr Konkurrenz, aber auch mehr zu ertanzende Punkte. Die Vorrunde lief sehr gut für unser Paar und sie erhielten insgesamt 13 von 15 Kreuzen. Mit zwölf Paaren ging es dann ins Semifinale. Obwohl es in der Vorrunde bereits nicht leicht war, zog das Niveau noch weiter an. Ronald und Susanne taten ihr Bestes, konnten das gute Ergebnis der Vorrunde leider nicht wiederholen. Sie beendeten das Turnier auf dem 9. Platz und mit einer neuen Erkenntnis, woran sie in der nächsten Zeit noch arbeiten müssen.

Halloween Spass-Turnier + Feier müssen ausfallen

Halloween AusfallLiebe Fans des gepflegten Gruselns,

 

leider haben wir heute keine guten Neuigkeiten für euch. Auf Grund der geringen Zahl gemeldeter Paare müssen wir leider das für diesen Freitag (31.10.2014) geplante Turnier sowie die Feier absagen.

 

Wir sind sehr traurig darüber und hoffen auf euer Verständnis.

 

 

 

 

 

 

Treppchenplatz bei offener Duisburger Stadtmeisterschaft

Ronald Susanne DuisburgDas letzte Wochenende ließ ganz Deutschland von einem goldenen Herbst träumen. Mehr als 20 Grad lockten die Menschen ins Freie - in die Städte, in die Eiscafés und ins Bürgerhaus Hagenshof. In den Hagenshof? Bei diesem Wetter? Tanzbegeisterte werden an dieser Stelle laut "Na klar!" rufen. Denn dort fand an diesem Tag die offene Duisburger Stadtmeisterschaft für die Senioren II D-S Standard statt. Unter ihnen auch ein TTCO Paar: Ronald und Susanne Pisanski. Auf dem bekannt glatten Parkett des Bürgerhauses ging es bei strahlendem Sonnenschein pünktlich um 13.00 Uhr mit der Senioren II D los. Mit fünf startenden Paaren war die Anspannung in der Vorrunde bei allen Paaren nicht ganz so groß, da bereits zu diesem Zeitpunkt schon feststand, dass sich alle für das Finale qualifizieren würden. In der ersten Runde waren sie auf Grund des Parketts und der "Ellenbogen"-Mentalität der anderen Paare noch etwas verunsichert und belegten, schaut man sich das Ergebnis an, noch den 4. Platz. Natürlich wusste dies noch keins der Paare zu diesem Zeitpunkt. In der Endrunde hatten sich die Beiden dann auf die Gegebenheiten eingestellt und wirkten souveräner als noch in der Vorrunde. Im langsamen Walzer ertanzten sie sich den 4. Platz, konnten aber im Tango und im Quickstep punkten und beides Mal den 3. Platz für sich beanspruchen. Da die Wertungen für die anderen Paare eindeutig waren, war schnell klar, dass es der Bronzerang werden würde. Und so war es dann auch - bei der Siegerehrung durfte sich das erfolgreiche Ehepaar aufs Treppchen stellen und ihren ertanzten 3. Platz genießen.

 

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch und freuen uns auf euren nächsten Auftritt auf dem Tanzparkett :)

TAF Deutsche Meisterschaft Discofox - Finale und Aufstieg

dsc 4215

Lang erwartet und endlich ist sie da - das Highlight des Discofox Turnierjahrs: die TAF Deutsche Meisterschaft 2014. Am 11.10.2014 machten sich also vier Paare des Tanz-Turnier-Club Oberhausen auf den Weg ins hessische Neu-Isenburg. 

 

 

 

 

dsc 4670Die ersten, die die Meisterschaftsfläche betraten waren Sebastian Schaefer und Vivian Jänecke und Pierre Vihar und Jennifer Ghalous. Die Ziele für diesen Tag? Ganz klar die Nervosität in den Griff kriegen und natürlich sich so weit wie möglich vorne zu platzieren. Trotz einer guten Leistung mussten sich Pierre und Jenni leider bereits nach der Vorrunde geschlagen geben. Sie erreichten den geteilten 8. Platz und somit den Anschluss ans Finale. Sebastian und Vivian konnten wiederum mit ihrer Leistung überzeugen und sich für die Endrunde qualifizieren. Souverän und mitreißend zeigten sie sich in der entscheidenden Runde und konnten sich so den Silberrang (2. Platz) auf dieser Meisterschaft ertanzen. Aber sie hatten noch einen (Riiiiiesen)Grund sich zu freuen: Mit diesem Ergebnis ertanzten sie sich den Aufstieg in die Hauptgruppe S. 

 

dsc 4677In der S-Klasse starteten ebenfalls zwei TTCO Paare: Patrick Klein und Nadine Richter und Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski. Natürlich war auch hier das erklärte Ziel die Finalerreichung - was beiden auch ohne Problem gelang. Bis dahin konnte man bereits von einer super Leistung sprechen. Aber die Finaldarbietung aller Paare war wirklich fantastisch. Patrick und Nadine durften sich über den 6. Platz freuen. Dominik und Sabrina ertanzten sich Bronze (3. Platz). 

 

 

Wiederum wissen wir nicht recht, was wir eigentlich noch sagen sollen. Ein Erfolg jagt den nächsten! Herzlichen Glückwunsch, liebe Paare. Wir sind sehr stolz, dass ihr unter unserer Flagge tanzt. Viel Spaß beim Erarbeiten der Kür wünschen wir Sebastian und Vivian :) 

 

Gastauftritt der Discofox Paare bei der dj-hitparaden Party

Mal was ganz anderes zu berichten haben wir vom 09.10.2014. Unser Zumba Trainer Marc Aguilar wurde angesprochen, ob er einige gute Discofox-Tänzer kennen würde, die bei der dj-hitparade - die Party 2014 Lust hätten im Background zu tanzen. Diese Party fand in der Königsburg Krefeld statt und Schlager Stars wie Claudia Jung und der Wendler ließen es sich nicht nehmen im Rahmen dieser CD Vorstellung, präsentiert von Uwe Hübner, aufzutreten. Vier Paare durften dabei auf der Bühne und sieben davor ihr Können zeigen und so auch die Zuschauer zum Mitmachen animieren. 

Natürlich ließen sich Lutz und Sandra, Sebastian, Vivian, Rouven, Elke und Rolf dieses Spektakel nicht entgehen und legten eine klasse Show aufs Parkett. Es wurde viel gelacht und viel getanzt und alle waren sich einig: Das war ein geiler Abend.

 

Danke Marc, dass du an unsere Discofox-Paare gedacht hast :) 

Essen bietet gutes Parkett für Pisanskis

Am 28.09.2014 lud der Tanzsportclub casino blau-gelb essen zum Turnier für die Senioren II ein. Ronald und Susanne Pisanski nahmen diese Einladung auf ihrem Weg in die C-Klasse nur zu gerne an. Zehn Paare waren angereist, um an diesem Samstag um Punkte und Platzierungen zu tanzen. Der Weg zu einer Platzierung führte allerdings nur über eine erfolgreiche Vorrunde. Hinter diese Aufgabe konnten Ronald und Susanne ein Häkchen setzen - sie hatten sich mit ihrer Leistung für das Finale qualifiziert. 

Hier konnten sie noch ein weiteres Paar hinter sich lassen und erreichten den 5. Platz. 

 

Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Ergebnis :) 

Finalplatz für Dominik und Sabrina bei WM in Graz

Samstag, 04. Oktober 2014, die (Discofox) Welt schaut nach Graz. Denn dort findet innerhalb der IDO World and European Couple Dance Championship die Weltmeisterschaft Discofox statt. Unter ihnen, wie im Vorjahr, Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski. Der einzige Unterschied: In diesem Jahr gingen sie für den Tanz-Turnier-Club Oberhausen an den Start. Die Teilnehmer des Turniers kamen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Kroatien, Schweden, Italien und Polen. Insgesamt 18 Paare - drei davon aus Deutschland - wollten den Titel und würden ganz sicher alles dafür tun. So war das Niveau des Turniers von Anfang bis zum Ende auf einem sehr hohen Niveau. Natürlich, könnte man sagen, es ist ja schließlich eine Weltmeisterschaft. Dennoch wollte sich keiner sagen lassen, er habe nicht auch noch das letzte Bisschen aus sich herausgeholt.

Große Freude dann auf der deutschen Seite, alle drei Paare hatten das Finale erreicht. Nun hieß es also noch ein letztes Mal aufs Parkett. Dominik und Sabrina ertanzten sich einen hervorragenden fünften Platz und konnten somit ihre Position im internationalen Umfeld bestätigen. 

 

Wir gratulieren Dominik und Sabrina von Herzen zu diesem super-super-super tollen Ergebnis :) Wir sind soooooooooooo stolz auf euch!

 

Aufstieg für Kietzmanns - mit Finalplatz in die A

Während sich die Menschen und auch die Natur langsam auf die kommende Kälte vorbereiten, wurde es in der Stadthalle Mülheim noch mal richtig heiß. am 20.09.2014 fanden dort die TAF German Masters Discofox 2014 statt. Mit dabei - wie sollte es auch anders sein - die Turnierpaare des Tanz-Turnier-Club Oberhausen. 

 

Die ersten, die an diesem Samstag das Parkett des geschmückten Saals betreten durften waren Dirk und Melanie Kietzmann und Lutz Menzel und Sandra Forejt. 19 Paare waren für das Turnier der Hauptgruppe C aus ganz Deutschland angereist. Bereits in der Vorrunde wurde deutlich, dass es sich um starke Konkurrenz für unsere Paare handelte. Dennoch konnten beide die erste Runde erfolgreich hinter sich lassen und in die 1. Zwischenrunde einziehen. Dort mussten sie sich dann allerdings geschlagen geben: Mit dem geteilten 13. Platz schlossen beide Paare das Turnier ab. 

 

HGRIIBFür Kietzmanns ging es in der Hauptgruppe II B weiter. Zu ihnen gesellten sich Georg und Renate Usai, Dirk und Angela Mattern und Michael und Gabi Nienhaus. Für Dirk und Melanie war es ein ganz besonderes Turnier - es sollte ihr letztes in der B-Klasse sein. Die fehlenden drei Punkte sollten zu schaffen sein - dennoch gaben sie bereits in der Vorrunde Vollgas. Denn, so sagt man, kommt es manchmal anders, als man denkt. Aber es kam nicht anders. Mit einem großen Lächeln auf dem Gesicht freuten sie sich über ihren Finaleinzug. Mit ihnen freuen durften sich auch Dirk und Angela Mattern. Michael und Gabi (9. Platz) sowie Georg und Renate (8. Platz) mussten sich leider an diesem Tag aufs Zusehen beschränken. Dennoch ließen sie sich die Laune nicht verderben und feuerten die verbleibenden TTCOler lauthals an. Die konzentrierten sich auf das Geschehen auf der Fläche und tanzten ihre letzte Runde an diesem Tag. Dirk und Angela wurden abschließend vom Wertungsgericht auf dem 7. Platz gesehen, Dirk und Melanie wurden mit dem vierten Platz im Slow und dem fünften im Quick in der Endausrechnung Fünfte. Die gewünschten drei Punkte waren geholt und der Aufstieg endlich geschafft. Dies wurde dann mit den Lieben am Flächenrand ausgiebig gefeiert. 

 

Michael und Melissa Becker starteten in der Hauptgruppe B. Mit viel Elan tanzten sie ihre Vorrunde, mussten sich aber leider bereits dort der Konkurrenz geschlagen geben. Sie belegten den 14. Platz.

 

HGRAMunter ging der TTCO Reigen weiter: In der Hauptgruppe A warteten Sebastian Schaefer und Vivian Jaenecke sowie Pierre Vihar und Jennifer Ghalous auf ihren Einsatz. Beiden konnte man ansehen, dass sie ganz heiß darauf waren, endlich die Fläche zu betreten und loszulegen. Trotz des kleineren Feldes wurde eine Vorrunde und eine Endrunde getanzt. Gekonnt setzten sich beide Paare in Szene und zeigten den Wertungsrichter ihr Können. Bei der anschließenden Wertung war die Spannung dann groß - welchen Platz hatten sie sich ertanzt? Zuerst erfuhren dies Pierre und Jenni. Sie belegten den 5. Platz. Sebastian und Vivian mussten etwas länger warten, denn sie durften sich Sieger des Turniers (1. Platz) nennen. Für beide Paare war dieses Turnier noch einmal eine gute Einschätzung vor der anstehenden Deutschen Meisterschaft. 

 

HGRIIANach einer längeren Turnierpause meldeten sich Uwe und Andrea Hertrampf auf diesem Turnier in der Hauptgruppe II A zurück. 14 Paare standen in der Vorrunde auf der Fläche und alle wollten ganz nach vorne. Im Endeffekt gelang das aber nur sechs Paaren - darunter auch die TTCOler Uwe und Andrea. Im Finale wurde dann vom Seitenrand noch einmal kräftig angefeuert, damit Uwe und Andrea noch einmal alle Kräfte mobilisieren konnten. Der Einsatz lohnte sich - unser Paar erreichte einen hervorrangenden 6. Platz

 

 

HGRSHighlight der Veranstaltung waren wie immer die S-Klassen. In der Hauptgruppe S starteten für den TTCO Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski. Dass sie einen der vorderen Plätze für sich beanspruchen würden, war allen von vorne herein klar. Der Showdown des Turniers ereignete sich dann im Finale. Dominik und Sabrina lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen mit einem anderen Paar - der Slow ging an die Konkurrenz, den Quick gewannen sie. Die Entscheidung musste in der Kür fallen. Mit ihrer Harry Potter Show konnten sie wie immer viel Applaus erzielen. In der offenen Wertung sahen sie dafür den 2. Platz. Das hieß in der Endausrechnung ebenfalls 2. Platz. Wieder ein super Ergebnis für die Beiden. Aus Verbundenheit starteten Rolf "Old Man" Schlüter und Elke "Hexe" Bastians-Schlüter für einen Mülheimer Verein - dennoch durften sie sich auch der Anfeuerung der anwesenden TTCOler sicher sein. Sie erreichten im Finale den 6. Platz. 

 

Am Flächenrand im Einsatz waren als Wertungsrichter Rouven Grassel und als Protokoller Verena Osowski.

 

Wir gratulieren allen unseren Paaren zu diesen hervorragenden Leistungen und im Besonderen Dirk und Melanie zu ihrem Aufstieg in die II A. Viel Spaß und Erfolg für die kommenden Zeiten :)