Besuch vom WDR beim Sieger von “Schotter gegen Schotter”

Geschrieben von:

WDR Lokalzeit Ruhr 9.7.2021

 

Die 36 qm große Fensterfront unseres großen Tanzsaals gab uns einen trostlosen Ausblick auf zwei Metallgaragen und eine Wiese mit Schutt.
Nach Gesprächen mit dem Vorstand der SGO war der Verein bereit, dem TTCO dieses Stück als Garten zu überlassen. Wir nahmen die Ideen einiger Vereinsmitglieder auf, auf diesem Grundstück einen Garten zu schaffen, der den Ausblick für die Tänzer und Besucher das ganze Jahr über mit wechselnden Blühphasen der Stauden und Gräser erfreuen sollte.
Gleichzeitig könnte der Garten auch der heimischen Flora und Fauna als Lebensraum dienen. Aufgrund der extremen Lage (volle Südseite) orientierte sich die Auswahl der Pflanzen auf Arten, die an diesen speziellen Standort angepasst waren.
ln unseren Gärten vertrocknen die wichtigen Blühpflanzen und Stauden für unsere Insekten und Vögel.
Hier fehlen den Menschen die Anregungen, Informationen und Strategien, einen Garten klimagerecht zu gestalten. Doch in einigen Städten hat hier schon ein Umdenken stattgefunden, und wir sehen neue Beete mit sonnen-resistenten Pflanzen und Mulch aus verschiedenen Materialien, die das Wasser im Boden speichern.
Für uns war es wichtig, all diese Überlegungen zusammenzutragen und umzusetzen. Unsere Experimentierfreude und Neugier, auf neuen Wegen zu wandeln, war gefragt!

Nachdem der Zeitungsartikel „Schotter gegen Schotter“ in der WAZ erschienen war, fragten wir uns, ob wir da mitmachen könnten oder ob nur Vorgärten gefragt seien. Die Bestätigung der Teilnahmeerlaubnis kam im Juni.

Nach dem Abbruch der Garagen durch Vereinsmitglieder begannen die Vorarbeiten:
Der Betonboden wurde abgestemmt und die Steinplatten wurden entfernt. Auch der Schutt auf der angrenzenden Wiese wurde abgetragen und alles wurde ordnungsgemäß in Containern entsorgt.

Dann meldeten wir uns für den Wettbewerb: „Schotter gegen Schotter“ an und erstellten eine Antragsbroschüre.

Nachdem der komplette Schotter entsorgt worden war, konnten wir Anfang Juni ein Erd-Sand-Gemisch zur Auffüllung des Bodens bekommen.
Für die Vereinsmitglieder wurde eine Pflanzenspenden-Liste erstellt. Hier konnte sich jeder eintragen, der Gartenstauden und sonnenresistente Pflanzen aus dem eigenen Garten beizutragen hatte.
Je nach Pflanzenart versuchten wir mit Estrichsand oder Edelsplitt, die Feuchtigkeit im Boden zu erhalten.

Unser Wunsch war es, bis zum Herbst alle Pflanzen, die wir gesammelt hatten, eınzupflanzen, damıt wir uns in den kommenden Jahren an den wechselnden Blühphasen erfreuen können.
Mit unserem Projekt wollten wir, wenn auch nur auf einer kleinen Fläche, einen naturnahen Lebensraum für Insekten schaffen.

Dann kam im Oktober 2020 die Nachricht:

Wir haben den ersten Preis gewonnen, 1000 Euro!!!

Am 6. Juli dieses Jahres war auch dem WDR die Oberhausener Aktion einen Beitrag wert. Deshalb bekamen wir Besuch vom Team der “Lokalzeit Ruhr”. Der Beitrag wurde am 9. Juli ausgestrahlt.

 

Alle, die helfen wollen, den Garten durch Pflanzenspenden zu verschönern, finden hier eine Liste der vorgesehenen Pflanzen:

Für das Gartenbauteam:
Angelika Lüger

0

Rückblick 2020 – Turniererfolge trotz Corona!

Geschrieben von:

Trotz schwieriger Umstände aufgrund der Coronapandemie ließen sich Werner und Annelore Knorr nicht davon abhalten, ganze 7 Tanzturniere bei den Senioren IV S (höchste Leistungs- und Altersklasse im DTV) zu tanzen.

Sie starteten nach Ihrem Aufstieg ihr erstes Turnier in der S-Klasse am 28.05.2020 in Schönberg-Holm. Besonders aufgeregt waren sie, da jenes Turnier das größte Seniorenturnier Deutschlands ist mit über 600 Paaren am Start. Dort erreichten die Beiden voller Stolz den 5. Platz!

Ihr hartes Training hatte sich ausgezahlt, welches sich gerade im Jahre 2020 als beschwerlich darstellte, da die Beiden Teile ihrer Choreografie zu Hause auf sehr kleinem Raum einüben mussten.

Beide freuen sich schon auf die Saison 2021 und erhoffen sich viele Starts und erfolgreiche Platzierungen.

(WAZ/NRZ-Artikel)

0

Der TTCO öffnet wieder seine Pforten

Geschrieben von:

Update der Auflagen 12.06. (siehe unten)

Soeben hat der Vorstand in einer außerplanmäßigen Sitzung über mögliche Öffnungen aufgrund der neuen Coronaschutzverordnung und der aktuell niedrigen Inzidenzen beraten.

Nach eingehender Abwägung aller Faktoren hat der Vorstand beschlossen den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen.

Es müssen aufgrund der aktuellen Verordnung allerdings einige Auflagen erfüllt werden:

  1. Gruppen, die Kontaktsport ausüben, sind auf 12 Personen begrenzt.
  2. Gruppen, die ohne Kontakt auskommen, müssen den üblichen Mindestabstand wahren.
  3. Alle Teilnehmenden müssen ihre Daten zur Rückverfolgbarkeit hinterlassen.
  4. Eine Teilnahme am Training ist nur möglich für
    1. zweifach geimpfte Personen,
    2. genesene Personen oder
    3. Personen mit negativem Testergebnis (nicht älter als 48h).

Das freie Training ist ebenfalls wieder gestattet unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln. Buchung der Trainingszeiten über den internen Bereich der Homepage. Da Doppel- oder Mehrfachbelegung eines Saals auch kurzfristig möglich sind, bitte ebenfalls nur mit negativem Test.

0

Mitgliederversammlung funktioniert auch online

Geschrieben von:

Der TTCO lud seine Mitglieder für den 20.05. zur alljährlichen Mitgliederversammlung ein.
Anders als sonst fand diese Versammlung allerdings rein virtuell statt.

Trotz der Möglichkeit vom heimischen Sofa aus der Versammlung zu folgen und sich an den Diskussionen zu beteiligen, war die Beteiligung leider auch nicht höher als bei den Präsenzveranstaltungen der letzten Jahre. Dennoch hatten sich interessierte Mitglieder eingewählt und beteiligten sich rege an den Diskussionen der aktuellen Themen.
mehr…

0

Vereinshistorie

Geschrieben von:

Für eine Vereinschronik suche ich noch Fakten von 1963 bis heute (Erfolge, Presseberichte, Fotos u.a.).
Schickt mir bitte alles, was Ihr habt. So liegen mir z.B. keine Fotos der früheren Vereinsheime (Tanzschule Marktstraße und Falkensteinstraße, Kolpinghaus und Revierpark) vor.

 

Senden an:   2.Vorsitz@ttc-oberhausen.de

Vielen Dank für Eure Mithilfe,

Heinrich Lüger

0
Seite 2 von 3 123